TransAlp E-Bike - leicht, Etappe 2: Von Scoul nach Prad

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
S2 anspruchsvoll 8:00 h 82,6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
3.439 hm 3.758 hm 2.976 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis September
  • Einkehrmöglichkeit

Der zweite Tag der TransAlp leichten Variante ist fast identisch mit der Originalroute. Von Scoul geht es zuerst einmal das lange Tal hinein und über den Pass da Costainas und nach Santa Maria im Münstertal und hinauf aufs das Stilfser Joch. Über den Goldseetrail geht es dann allerdings nach Prad anstelle von Trafoi.

💡

Für den langen Anstieg hinauf zum Stilfser Joch sollte man unbedingt ausreichend Wasser mitnehmen, da die Strecke durchgehend in der Sonne liegt.

Garibaldihütte an der Dreisprachengrenze
Das Rifugio Garibaldi, oder Garibaldihütte, liegt auf 2.843 m auf der Dreisprachenspitze in den Ortleralpen, genau 87 m oberhalb der Passhöhe des Stilfserjoches. In unmittelbarer Nähe der Hütte befinden sich noch Überreste aus dem I. Weltkrieg, die den österreichisch-italienischen Frontverlauf erahnen lassen. Info-Tafeln vor der Hütte beschreiben historische Details.  
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Lischana Hütte
Hütte • Graubünden

Lischana Hütte (2.500 m)

Der schönste Balkon von Scuol - oder auch gerne Lischana Hütte genannt. Die Chamonna Lischana, wie sie auch genannt wird, liegt im Drei-Länder-Eck Österreich, Italien und der Schweiz inmitten der Sesvenna Gruppe. Sie wurde 1926 erbaut, später erweitert und 2003 modernisiert. Hoch über dem Unterengadin darf man sich hier mit hausgemachten Köstlichkeiten verwöhnen lassen. Die kleinen und urig eingerichteten Zimmer garantieren eine erholsame Nachtruhe um für die traumhaften Touren rund um die Hütte fit zu sein oder um Kraft für das Leben im Tal zu tanken. Bunte Steine, faszinierende blaue Bergseen, hunderte Murmeltiere, eine üppige Flora und zahlreiche Steinböcke machen den Aufenthalt auf der Hütte zu einem runden Erlebnis. Ein einfacher Zustieg von San Jon lockt Tagesausflügler und ambitionierte Bergsportler gleichermaßen auf das Hochplateau. Durch die atemberaubende Uina-Schlucht gelangt man in gut acht Stunden ebenfalls zur Hütte - diese Rundwanderung ist beliebt und spektakulär bei Jung und Alt. Allegra – das alte romanische Wort für „Willkommen“ steht im Unterengadin für Mehr als nur Grüß Gott: Herzlichkeit, Gastfreundschaft, Lebensfreude, Begeisterung sowie gelebte Tradition. Das spürt man beim Besuch auf der Lischana Hütte.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Mountainbike • Tirol

Westtirol - Variante 1

Dauer
9:00 h
Anspruch
S3 schwierig
Länge
99,8 km
Aufstieg
4.140 hm
Abstieg
4.140 hm

Bergwelten entdecken