Rund um den Weißensee

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
S2 anspruchsvoll 5:00 h 32,6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.017 hm 1.017 hm 1.240 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour

Der Weißensee in Kärnten punktet durch seine außergewöhnlich schöne Lage in Mitten grüner Wälder, seinem reinen Wasser und der vielen Tourenmöglichkeiten rund um ihn. Auch mit dem Mountainbike ergeben sich viele schöne Runden, wobei lange Runden, wie etwa einmal rund um den gesamten See, mit Hilfe eines E-Bikes auch gut an einem Tag zu schaffen sind. 

💡

Wem die Tour zu lange ist, der kann vom Ostufer, genauer gesagt vom Gasthof Dolomitenblick, das Schiff nutzen, um wieder retour nach Techendorf zu gelangen. 

Anfahrt

Autobahn A10 bis Knoten Spittal. Hier weiter auf der Bundesstraße über Greifenburg zum Weißensee und bis nach Techendorf am Nordufer des Sees. Über die Brücke auf die Südseite des Sees.

Parkplatz

Parkplatz am Südufer nach der Brücke.

Hermagorer Bodenalm
Die Hermagorer Bodenalm liegt unweit des Naturparadieses Weissensee auf 1.231 m in den Gailtaler Alpen in Kärnten. Die Hütte ist für Wanderer, Mountainbiker und Familien sehr gut erreichbar und verzaubert mit einem herrlichen Angebot. Ein Besuch auf der Bodenalm lässt sich gut als Tagesausflug unternehmen oder mit einem Urlaub am Weissensee verbinden. Die Region wurde zudem mit dem Europäischen Preis für Tourismus und Umwelt ausgezeichnet und zum Naturpark erklärt. Der Weg zur Bodenalm, ausgehend von Naggl über Paterzipf (Schiffanlegestelle), führt entlang des Themenwanderweges „Dem Waldglas auf der Spur“ und kann nach Belieben über das Bodental bis zum Ostufer des Weissensees verlängert werden. Retour geht es mit dem Schiff bzw. radeln konditionsstarke über die kleine Steinwald zurück nach Techendorf. Die Einkehr bei Michi und Walter als Rast- oder Endpunkt wird dringend empfohlen.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken