Berchtesgadener Hochthron

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
C/D schwierig 6:25 h 11,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.240 hm 1.240 hm 1.938 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Eine anspruchsvollere Wanderung mit Klettersteig auf den Berchtesgadener Hochthron (1.972 m) bei Berchtesgaden in Bayern. Wer auf den Gipfel dieses Aussichtsberges möchte, muss für eine anspruchsvollen Klettersteig (C/D) gerüstet sein. Oben genießt man ein beeindruckendes Panorama über das gesamte Berchtesgadener Land. Einkehrmöglichkeiten bieten der Scheibenkaser, eine bewirtschaftete urige Hütte, sowie das Stöhrhaus.

💡

Der Berchtesgadener Hochthron gilt als einer der besten Aussichtsgipfel der Region, da er eine freie Sicht über den Berchtesgadener Talkessel sowie zu allen neun Gebirgsstöcken der Berchtesgadener Alpen, zu den Chiemgauer Alpen, den österreichischen Bergen des Salzkammerguts und des Tennengebirges bietet.

Anfahrt

Auf der A8 aus Richtung München bis Grenzübergang Walserberg nach Österreich (Achtung Autobahnmaut), beim Knoten Salzburg der A10 in Richtung Villach folgen. Bei der Ausfahrt 8 Salzburg Süd die Autobahn verlassen und in Richtung Berchtesgaden weiter. Nach 6 km in Marktschellenberg von der Bundesstraße ab und in der Ortsmitte der rechts aufwärts führenden schmalen Ettenberger Straße bis zum Wanderparkplatz Rossboden in Hinterettenberg (ca. 5 km vom Marktschellenberg) folgen.

Parkplatz

Wanderparkplatz Rossboden in Hinterettenberg

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Bahn und Bus bis Hinterettenberg.

Stöhrhaus
Hütte • Bayern

Stöhrhaus (1.894 m)

Das Stöhrhaus (1.894 m) steht unterhalb des Berchtesgadener Hochthrons auf dem Untersberg im Grenzgebiet zwischen Salzburg und Bayern in den Berchtesgadener Alpen. Es ist ein bei Wanderern, Kletterern und Höhlenforschern beliebtes Ziel. Sie zu erreichen erfordert allerdings Ausdauer, die dafür auch mit einem unvergleichlichen Panorama belohnt wird. Der Rundum-Blick streift bis hin zum Watzmann und dem Steinernen Meer. Ein besonderer Leckerbissen ist der Hochthron-Klettersteig, der durch die steile, über 400 m hohe Ostwand des Berchtesgadener Hochthrons führt. Der Eisenweg ist für versierte Ferratisti, in der Kategorie C/D und nur Könnern vorbehalten. Ein eindrucksvolles Erlebnis ist die Schellenberger Eishöhle nahe der Toni-Lenz-Hütte. Sie ist von Marktschellenberg nach dreistündigem Marsch zu erreichen. Zum Stöhrhaus sind dann von der Höhle noch weitere drei bis vier Stunden zu gehen.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Klettersteige • Steiermark

Johann-Klettersteig

Dauer
6:00 h
Anspruch
E extrem schwierig
Länge
9,7 km
Aufstieg
1.060 hm
Abstieg
1.060 hm
Klettersteige • Salzburg

Selbhorn

Dauer
9:30 h
Anspruch
C/D schwierig
Länge
5,5 km
Aufstieg
1.830 hm
Abstieg
1.830 hm

Bergwelten entdecken