Ankogel von der Osnabrücker Hütte

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
ZS- anspruchsvoll 7:30 h 7,5 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.182 hm 420 hm 3.246 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Der Ankogel (3.252 m) ist der Namensgeber der Ankogelgruppe - der östlichsten Gebirgsgruppe der Hohen Tauern. Die Bergtour in Kärnten besteht aus zwei Etappen. Bei dem ersten Teil der Tour handelt es sich um eine gemütliche Wanderung, die entlang des Kölnbreinspeichers (1.903 m) bis zur Osnabrücker Hütte (2.021 m) führt. Weiter auf den Ankogel handelt es sich um eine Gletscher-Hochtour.

💡

Ein weiterer schöner Gipfel, der in circa 3,5 von der Osnabrücker Hütte erreicht wird, ist die Kärlspitze (2.936 m)

Anfahrt

Zustieg zur Osnabrücker Hütte (2.021 m).

Öffentliche Verkehrsmittel

Zustieg zur Osnabrücker Hütte (2.021 m).

Osnabrücker Hütte
Jeder Aufbruch in die Bergwelt des Nationalparks Hohe Tauern, an dessen Rand die Osnabrücker Hütte (2.022 m) liegt, hat etwas Besonderes. Die Hütte befindet sich in der Ankogelgruppe, eine Untergruppe der Zentralen Ostalpen, in Kärnten. Diese 1899 eröffnete alpine Behausung ist das Tor zum Nationalpark. Und auf einem bequemen, für Alt und Jung zu begehenden Weg entlang des Kölnbreinspeichers zu erreichen.  Je weiter man das Maltatal hochsteigt und in das Großelendtal vordringt, umso imposanter wird die von Hochalmspitze und Ankogel dominierte hochalpine Arena. Über deren Abhänge erstrecken sich die Gletscher Großelendkees und Kälberspitzkees. Vom Himmel über dem Tal schauen auch Schwarzhorn, die Blatschköpfe, Törlspitz, Celler Spitzen, Jochspitze, Elendköpfe und Preimlspitz auf die Besucher der Osnabrücker Hütte herab.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Berg- und Hochtouren • Kärnten

Großer Hafner

Dauer
6:30 h
Anspruch
ZS- anspruchsvoll
Länge
17,3 km
Aufstieg
1.560 hm
Abstieg
1.560 hm

Bergwelten entdecken