Interview

Alastair Humphreys ist um die Welt geradelt und durch Indien gegangen. Im Vergleich dazu wirkt seine jüngste Spanien-Wanderung geradezu bescheiden. Warum der britische „Adventurer of the Year 2016“ darin dennoch ein wahres Abenteuer fand und wie wir alle ganz einfach aus unserem Alltag ausbrechen können, erzählt er uns im Interview. Alastair Humphreys Film „My Midsummer Morning“ ist auf der aktuellen BANFF-Filmtour zu sehen.
Von Salzburg nach Monaco, nur aus der Kraft der Beine und mit der Gunst des Windes. Die Rede ist vom Red Bull X-Alps, dem vermeintlich härtesten Abenteuer-Rennen der Welt. 32 Athleten aus 20 Nationen werden am 16. Juni an den Start gehen. Wir haben uns mit den österreichischen Teilnehmern Paul Guschlbauer und Simon Oberrauner getroffen, um über das Abenteuer X-Alps, die Faszination des Fliegens und die Frage nach dem Glück zu sprechen.
Gipfelgespräch mit einem Oscar-Preisträger

Regisseur Jimmy Chin über „Free Solo“

In den USA gehört er zu den Fixsternen der Kletterszene, seit Kurzem auch zur Riege der Hollywoodstars: Fotograf und Regisseur Jimmy Chin über seinen, nunmehr Oscar-gekrönten, Film „Free Solo“ (bester Dokumentarfilm), und wie die Berge ihn selbst und seine Arbeit geprägt haben. Das Interview ist (kurz vor der Oscar-Verleihung, Anm.) im Bergwelten Magazin Dezember/Januar 2018/19 erschienen. Text: Peter Flax
Nachgefragt bei der UBIMET

Wie weit kann man in den Bergen sehen?

Wenn man an einem klaren Tag auf dem Gipfel steht und seinen Blick in die Ferne schweifen lässt, fragt man sich immer wieder, wie weit man von hier wohl sehen kann. Wir haben bei UBIMET-Meteorologe Nikolaus Zimmermann nachgefragt.
Alberto De Giuli ist Bergführer aus Venetien und – nicht nur berufsbedingt – von hohen Bergen fasziniert. Uns verrät er im Kurzinterview seine Top-Viertausender in den Alpen. Wer nach wirklich ambitionierten Berg-Vorsätzen für 2022 sucht, wird hier garantiert fündig.
Enno Seifried hat die ganze Welt bereist – nur seine Heimat kannte der Filmemacher nicht besonders gut. 2019 packte er deshalb seinen Trekkingrucksack und ging in 165 Tagen durch Deutschland – 3.442 Kilometer von der Nordsee bis in die Alpen. Die Doku Deutschland zu Fuß ist jetzt auf DVD und als Stream erhältlich – unlängst brachte Enno seine ungewöhnliche Geschichte auch als Buch heraus, wir verlosen 2 Exemplare! Ein Gespräch über geschundene Füße, liebenswürdige Glatzköpfe und warum man auch als Couch-Potato großartige Abenteuer erleben kann.
Nasim Eshqi (39) ist Irans einzige Profi-Kletterin – und auch sonst ein mehr als außergewöhnlicher Mensch, wie sich im Bergwelten-Interview herausstellt. Mit uns sprach die notorische Frohnatur aus Teheran über schlechte Witze, falsche Griffe und den Balanceakt, in ihrer Heimat als selbstbewusste Frau aufzutreten.
Auf dem Fahrrad ist Jonas Deichmann (34) schon durch beide Amerikas und vom Nordkap nach Kapstadt geradelt – nun wollte der notorische Abenteurer aus dem Schwarzwald die Welt umrunden, wie es noch niemand vor ihm getan hat: als Triathlon! Die Laufstrecke ist demnach nicht 42 Kilometer lang, sondern geht einmal quer durch Mexiko, wo wir den Star der diesjährigen European Outdoor Film Tour auch zu einem Interview am Telefon erreichen.
Ana Zirner hat uns schon mit ihrer Alpen- und Pyrenäen-Überquerung begeistert, 2019 folgte sie dem Colorado River 2.300 Kilometer quer durch den Westen der USA. Nun hat sich die umtriebige Chiemgauerin – nach langer Pandemie-bedingter Unterbrechung – ein neues Ziel gesetzt: Sie möchte den Großen Kaukasus von Ost nach West durchwandern. Start ist am 20. Juli – wir haben mit Ana, die von unterwegs für Bergwelten bloggen wird, kurz vor ihrer Abreise über das wagemutige Vorhaben gesprochen.
Christian Stangl stand als erster und bis heute einziger Mensch auf den Triple Seven Summits, den jeweils drei höchsten Gipfeln der sieben Kontinente. Im September 2021 erhielt er für sein Projekt „sea to summit“ seinen bereits vierten Eintrag ins GUINNESS Buch der Rekorde. Wir haben uns mit dem Skyrunner – wie er sich selbst nennt – über seinen aktuellen Weltrekord, die höchsten Gipfel der Erde und die Bedeutung der Berge unterhalten.
Ob im Schlauchboot, am Kletterseil oder auf den Graten des Eigers: Filmemacher Stephan Zenz hat stets die Kamera dabei und ist auf der Jagd nach spektakulären Bildern. Warum es bei Outdoor-Videoproduktionen nicht nur aufs Equipment ankommt, wofür ein Windjammer gut ist und welche Anfängerfehler sich leicht vermeiden lassen, verrät uns das Bergwelten Video-Rookie-Jury-Mitglied im Interview. Bergwelten sucht die besten Nachwuchs-Talente im Bereich der Outdoor-Videografie. Mach diese Woche noch bei unserem Wettbewerb mit und werde Video-Rookie 2021 – als Hauptpreis winkt eine Kamera inklusive Zubehör von Sony!
Wer sich ans Filmemachen wagt, weiß, wo die großen Herausforderungen liegen: Wie komme ich zu einer packenden Geschichte? Auf was kommt es bei der Komposition an? Welche Tools kann ich nutzen und wo finde ich passende Musik? Tolis Fragoudis gibt euch passende Tipps und Tricks an die Hand. Der Filmemacher und Creative Director ist Jury-Mitglied bei unserem Video-Rookie-Wettbewerb mit Sony.
Von Hütte zu Hütte wandern, die schönsten Touren und interessantesten Bergmenschen kennenlernen: Das klingt nach dem perfekten Sommer-Vorhaben. Verena Helminger und Pascal Schumacher sind die diesjährigen Salewa-Hüttenpraktikanten, werden genau das tun und uns ihre spannenden Geschichten von den Hütten Österreichs und der Schweiz mitbringen. Wir haben die beiden zum Interview getroffen.