Mountainbiken im Ausseerland
Foto: Philip Platzer
Salzkammergut

Mountainbiken im Ausseerland

Magazin • 17. Juni 2016

Im Ausseerland, in der Mitte Österreichs, kreist das Leben seit jeher um den Salzberg. Neuerdings auch eine wachsende Schar von Mountainbikern. Wir stellen zwei der schönsten Touren vor.

Wie man ein perfektes Wochenende im Steirischen Salzkammergut zwischen Alpen-Lodge, Salzkrusten-Saibling und Stand-Up-Paddeling verbringt, steht im Bergwelten Favoriten-Magazin.

Loserhütte
Hütte • Steiermark

Loserhütte (1.497 m)

Die Loserhütte (1.497 m) steht im steirischen Salzkammergut am Westrand des Toten Gebirges an den Südabhängen der Gipfel Loser und Hochanger. Man befindet sich hier in einer der eindrucksvollsten Bergkultur-Landschaften Österreichs und der nördlichen Ostalpen. Dessen Wahrzeichen ist der Loser mit seiner markanten und ausgeprägten Stirnwand. Der Gipfel steht wie ein Richtung oberösterreichisches Salzkammergut, den Blick in den Westen gewendeter, Charakterkopf. Er repräsentiert auch Charakterzüge der um den Loser lebenden Ausseer Menschen.  Die Loserhütte ist zu jeder Saison ein lohnendes Ziel. Sie ist mit dem Auto, Motorrad, Fahrrad, Bus, dem Lift und zu Fuß für jedermann und -frau zu erreichen. Niemand braucht sich den grandiose Ausblick auf die Nordseite des Dachsteins mit seinen Gletschern, auf das unterhalb liegende Altaussee mit dem Altausseer See, die beeindruckende Trisselwand und den Ahornkogel gegenüber der Hütte entgehen lassen. Man sollte sich aber auch nicht das, aufgrund der Lage der Hütte, ganztägig intensive Sonnenlicht, das Knacken ihrer Zirbenholz-Wände und die Gastfreundschaft von Heli und Anni König entgehen lassen.  Auf der Loserhütte wird gegessen, getrunken, geredet, geschaut, genossen und entspannt. Rund um die Hütte tummeln sich Genuß- und Weitwanderer, Radfahrer, Gleitschirmflieger, Kletterer, Klettersteig-Geher, Höhlenforscher, Alpin-Skifahrer, Snowboarder, Freerider, Skitouren- und Schneeschuh-Geher, Rodler, Lederhosen- und Trachträger, Salzbarone und -gräfinnen, Narzissenköniginnen sowie sonstige kleine und große Charakterköpfe. Ein buntes Völkchen, angezogen von Wasser und Stein des Ausseer Landes.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Ausblick von der Hütteneckalm
Hütte • Oberösterreich

Hütteneckalm (1.240 m)

Der Alpengasthof Hütteneckalm (1.240 m) liegt auf der Hütteneckalm am östlichen Rand eines Almgebietes oberhalb des Salzkammergut-Ortes Bad Goisern. Rund um die Alm und das Haus liegen Rossmoosalm, Gschwandtalm, Kriemoosalm und Angerleitenalm. Wir befinden uns hier im Inneren Salzkammergut, im Trauntal und westlich des Toten Gebirges. Die Hütteneckalm bietet einen famosen Ausblick auf das Weltkulturerbe des Salzkammergutes mit dem Dachstein und seinem Gletscher. Der Weg auf die Hütte ist einfach. Die Gehzeit ist kurz, mit Kindern machbar. Ihnen kann der Weg dorthin mit der Aussicht auf einen Spielplatz, den Möglichkeiten Tiere zu streicheln oder in einem Steinbruch auf kleineren Felsen herum zu kraxeln, schmackhaft machen. Erwachsene können sich rund um die Alm auf die Spuren des Salzbergbaues machen. Mountainbiker, die der Strecke der Salzkammergut-Trophy folgen, kommen an der Hütte vorbei.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken