Berggasthaus Tierwis
Foto: Elias Holzknecht
Das Beste zweier Welten

5 Touren rund um das Berggasthaus Tierwis

Magazin • 11. August 2020

Das Berggasthaus Tierwies thront in spektakulärer Kammlage im Sattel zwischen dem Grau- und dem Grenzkopf, knapp 500 Höhenmeter unterhalb des Gipfels des Säntis (2.502 m). Die urige Hütte befindet sich genau auf der Grenze zwischen dem Appenzellerland und dem Toggenburg und ist ein guter Ausgangspunkt für verschiedenste Wanderungen. Wir haben euch 5 abwechslungsreiche Touren rund um das Tierwis zusammengestellt.

DIE HÜTTE IM DETAIL

Alle wichtigen Infos rund um das Berggasthaus Tierwis im Überblick:

Berggasthaus Tierwis
Hütte • Appenzell Ausserrhoden

Berggasthaus Tierwis (2.085 m)

Das Berggasthaus Tierwis liegt am Sattel zwischen Graukopf und Granzkopf, genau auf der Grenze zum Appenzellerland und Toggenburg in der Schweiz. Das Haus befindet sich auf einer Höhe von 2.085 m und bietet durch seine spezielle Lage eine wunderbare Aussicht in die umliegende Bergwelt. Richtung Norden reicht die Sicht über die sanften Hügel des Appenzellerlandes bis in den süddeutschen Raum und wer die Blicke Richtung Süden schweifen lässt, erkennt die hohen Gipfel der Alpen. Für den Zustieg von der Schwägalp benötigt man ca. 1:45 h und von Unterwasser/Wildhaus muss man etwa 3 h einplanen. Wanderer und Kletterer finden in der Umgebung ein reiches Betätigungsfeld.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Wanderungen und Bergtouren rund um die Hütte

1. Zustieg zur Hütte von Unterwasser

Der Zustieg zum Berggasthaus Tierwies erfolgt vom Toggenburg oder dem Appenzellerland. Länger und anspruchsvoller ist der Zustieg ab Unterwasser über den Chüeboden und die Laui. Hier sollte man 4,5 h einrechnen und trittsicher sein.

Die Tour im Detail

2. Zustieg zur Hütte von der Schwägalp

Kürzer und einfacher: Von der Schwägalp und ebenso über die Musfalle in 2 Stunden zum Berggasthaus Tierwis hinauf.

Die Tour im Detail

3. Vom Berggasthaus auf den Säntis

Der Gipfel des Säntis (der König der Ostalpen) ist schnell erreicht. Die Tour über den Gratrücken des Grauschopfs verlangt jedoch Trittsicherheit und man sollte schwindelfrei sein.

Dauer: 1,15 h / Höhenmeter: 459 m Aufstieg

Die Tour im Detail

4. Von Unterwasser auf den Säntis

Zu einer schönen, aber konditionsfordernden Runde wird die Tour ab Unterwasser mit Abstieg über Chalbersäntis.

Dauer: 11 h / Höhenmeter: 1.680 m Aufstieg

Die Tour im Detail

Wandern • St. Gallen

Säntis ab Unterwasser

Dauer
11:00 h
Anspruch
T4 schwierig
Länge
22,1 km
Aufstieg
1.680 hm
Abstieg
1.680 hm

5. Lisengrat

Ambitionierte und erfahrene Berggeher freuen sich am Lisengrat über sagenhafte Tiefblicke.

Dauer: 8.45 h / Höhenmeter: 1.280 m Aufstieg

Die Tour im Detail

Mehr zum Thema

Hundsteinhütte
In der Alpsteinregion, dort, wo sich schroffe Zinnen zu einem grandiosen Panorama verdichten, pflegt ein emsiges Wirtsehepaar in der Hundsteinhütte die reine Lehre der Appenzeller Küche. Das große Hüttenportrait findest du im Bergwelten Schweiz (Frühjahr/Sommer 2017), alle Informationen zur Hütte und Touren gibt es hier!
Bergwandern im Alpstein
Bergwandern im Alpstein geht ordentlich in die Beine – doch das atemberaubende Naturschauspiel, originelle Bergwirte und trinkbare Trophäen wiegen diese Anstrengung mehr als auf. Wie es unserem Autor Thomas Wyss auf dem Whiskytrek im Appenzell ergangen ist, könnt ihr im Bergwelten Magazin (Juni/Juli 2018) lesen. Hier stellen wir euch besonders lohnende Touren in der Region vor.

Bergwelten entdecken