Ringelspitzhütte

2.000 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

In der Sommersaison durchgehend bewartet.

Im Herbst/Frühling an den Wochenenden oder auf Anfrage.

Im Winter nur auf Anfrage.

Telefon

+41 79 632 24 34

Homepage

www.ringelspitz.ch

Betreiber/In

Alfons & Dorothea Kühne

Räumlichkeiten

Matratzenlager Winterraum
38 Schlafplätze 12 Schlafplätze

Details

  • Für Familien geeignet
  • Handyempfang
  • Hunde erlaubt
  • Schlüssel für Winterraum erforderlich
  • Winterraum

Lage der Hütte

Die im Jahr 1961 errichtete Ringelspitzhütte ist eine Schutzhütte des Schweizer Alpenclubs SAC (Sektion Rätia) und befindet sich oberhalb des Kunkelpasses zwischen den Kantonen Graubünden und St. Gallen (Glarner Alpen).

Die Hütte liegt im Welterbe Tektonikarena Sardona. Dieses Gebiet ist durch die massive Bewegung nach oben und unten bekannt. In diesem Gebiet der Glarner Alpen ist die Tektonik auch an der Erdoberfläche sehr gut beobachtbar - ein Paradies für Geologen. Der große Flimser Bergsturz vor rund 9000 Jahren war der größte in der Geschichte der Alpen.
 

Leben auf der Hütte

Das erste, das einem beim Besuch der Hütte auffällt, ist die sehr sonnige Lage: auf einem kleinen Vorhügel steht die Hütte über dem Rheital auf der einen Seite, über dem Taminatal auf der anderen. Die Spitzen der Calanda, die wild und kaum erreichbar erscheinen, strahlen vom Osten herüber.

Und weit hinter der Hünde im Westen und Norden ragen die Kalkberge der Glarner Alpen in den Himmel. Nimmt man also vor der Hütte im Sonnenschein Platz, dann ist dieser Naturbalkon nichts anderes als ein wohlverdientes Plätzchen, um die Bergwelt zu genießen.


Gut zu wissen

Ein Hüttenschlafsack ist obligatorisch, das Mobiltelefon hat Empfang, aber es gibt kein WLAN. Die Dusche ist im Tal, Hüttenschuhe gibt es aber auch wie in jedem guten Schutzhaus. Bezahlt wird in bar.

Da die Hütte recht beliebt ist, ist eine Voranmeldung wichtig, ganz besonders, wer mit Hund kommt (Übernachtungsplatz für Hunde im Vorraum). Ein Winterraum steht zur Verfügung, allerdings muss der Schlüssel angefordert werden.


Touren und Hütten in der Umgebung

Die nächstgelegenen Hütten sind die Calandahütte (2.073 m, 5 - 6 h) und die Sardonahütte (2.157 m, 4 h). 

Touren und Gipfelbesteigungen von der Ringelspitzhütte aus: Ringelspitz (3.247 m) und diverse kleinere Erhebungen im Umfeld.

Anfahrt

Mit dem Auto auf der E43 über Chur, Felsberg und Domat/Ems nach Tamins.

Parkplatz

In der Ortschaft Tamins (am östlichen Rheinufer).

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis Reichenau-Tamins.

Hütte • Graubünden

Bergrestaurant Jochalp (2.020 m)

Das gemütliche Bergrestaurant Jochalp befindet sich auf 2.020 m Höhe in der Ferienregion Lenzerheide, oberhalb der Gemeinde Churwalden, im Kanton Graubünden. Der Hauptort Graubündens, die Stadt Chur, liegt etwa 15 km entfernt.  Am Churer Joch in den Plessurer Alpen, neben dem Skilift Jochalp gelegen, kann man im Winter direkt mit den Skiern zur Hütte gelangen. Im Sommer kommen vor allem Wanderer und Biker von Parpan über den Oberberg hinauf.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Das Naturfreundehaus Brambrüesch liegt auf 1.578 m inmitten des Wander-, Bike und Skigebietes des Brambrüescher Hochplateaus. Das gemütliche Selbstversorgerhaus verfügt über 42 Schlafplätze und ist im Besitz der Naturfreunde Sektion Chur. Die Unterkunft ist per Fahrzeug erreichbar und im Sommer befindet sich der Parkplatz 30 m vor dem Haus (im Winter 100 m entfernt), doch auch ohne Fahrzeug und mit der Unterstützung der Seilbahn Chur-Dreibündenstein beträgt der Zugang von der Bergstation Brambrüesch nur 10 Gehminuten. Durch die Zahlreichen Möglichkeiten in der Umgebung (Wandern, Biken, Skifahren, Rodeln, usw.) und dem leichten Zugang ist das Naturfreundehaus der ideale Stützpunkt für Familien und Vereine.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Hütte • Graubünden

Fergenhütte (2.141 m)

Die Fergenhütte liegt auf 2.141 m im Talschlus von Prättigau, oberhalb der Klosterser Alpen am Südhang der Fergenhörner im Silvrettagebiet. Die Fergenhütte ist eine gemütlich eingerichtete Selbsversorgerhütte und steht im Eigentum der SAC Sektion Prättigau. Sie liegt in einer weitgehend unberührten Gegend, in fast paradiesischer Stille. Die Fergenhütte ist für jene Leute geschaffen, die sich gerne abseits der großen Touristenströme bewegen wollen. Der Zugang zur Hütte sowie deren Umgebung bieten jede Menge Natur: Alpenrosen und Heidelbeeren, Schneehühner, Murmeltiere, Gemsen und oberhalb der Hütte in den Felsen der Fergenhörner leben die berühmten Graubündner Steinböcke.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger

Bergwelten entdecken