Bergwelten bei ServusTV

TV-Tipp: Nationalpark Hohe Tauern – Im Salzburger Land

Aktuelles • 10. Mai 2019

Von der rastlosen Nationalpark-Rangerin, über rekordsüchtige Trailrunner, bis zu wagemutigen Eiskletterern. Bergwelten begleitet Menschen im Einklang mit der Natur, die aus unterschiedlichsten Motiven ihrer Leidenschaft nachgehen – im Nationalpark Hohe Tauern, dem größten seiner Art in den Alpen. ServusTV zeigt die Bergwelten-Dokumentation am Montag, den 13. Mai 2019.

Miriam Nussbaumer hält sich mit Yoga fit
Foto: Servus TV / Alpine Management
Miriam Nussbaumer hält sich mit Yoga fit

Echte Leidenschaft kennt keine Grenzen

Sie sind im Einklang mit der Natur und lieben die Berge: Der Bergführer Franz Deisenberger macht sich zusammen mit seiner Kletterpartnerin Daniela Oberlechner mit dem E-Bike auf den Weg durchs Krimmler Achental. Der Weg der beiden führt an der Warnsdorfer Hütte vorbei bis zum Eissee, wo sie auf 2.400 m Seehöhe ihre Kletterleidenschaft ausleben. Der Natur- und Heimatschriftsteller Walter Mooslechner präsentiert „sein“ Großarltal und der ehemalige Ranger Ferdinand Rieder den sagenumwobenen Rauriser Urwald. Auch die ehemalige Skirennläuferin Mariella Voglreiter ist als Nationalpark-Rangerin hochmotiviert unterwegs: Auf der Suche nach ihren geliebten Bartgeiern im Krumltal, im Nationalpark Museum Mittersill sowie im Habachtal, das auch als „Tal der Smaragde“ bekannt ist. 

Skitour auf dem Weißsee Gletscher
Foto: Servus TV / Alpine Management
Skitour auf dem Weißsee Gletscher

Vom tiefsten zum höchsten Punkt Österreichs

Auf der Tour durch die Nationalparktäler zeigt diese Bergwelten Sendung auch begeisterte Bouldersportler im „Tal des Wassers“, dem Felbertal. Der Alpinist Markus Amon und sein Freund, Trailrunner Klaus Gösweiner, planen unterdessen ein Herzensprojekt: vom tiefsten zum höchsten Punkt Österreichs in nur 7 Tagen. Dieses waghalsige Unternehmen führt sie unweigerlich auf das Dach des Nationalparks Hohe Tauern - den Großglockner. Auch entlang der Nationalparkgrenzen gibt es zauberhafte Orte. Mit dem Eiskletter-Duo Rudolf Hauser und Ines Papert steht die Erstbegehung einer Mixedroute auf dem Programm, die ihresgleichen sucht.

TV-Tipp

ServusTV zeigt die Bergwelten-Dokumentation „Nationalpark Hohe Tauern – Im Salzburger Land“ am Montag, den 13. Mai 2019, um 20:15 Uhr in Österreich und um 21:15 Uhr in Deutschland. 

Mehr zum Nationalpark Hohe Tauern

Der Nationalpark Hohe Tauern umfasst eine der schönsten Hochgebirgslandschaften Österreichs und ist damit ein Wanderparadies für jedermann. Wir stellen euch die schönsten Wanderungen und Touren in unberührter Natur vor.

Natur-Erlebnisweg Ferleiten: Blick in die Glocknergruppe mit dem Großen Wiesbachhorn
Wir stellen euch fünf Wanderungen – von leicht über mittel bis schwer – im Nationalpark Hohe Tauern vor, dem größten und (wie viele meinen) schönsten Schutzgebiet der Alpen. Im Mittelpunkt stehen die von der Großglockner-Hochalpenstraße erschlossene Glockner- und Goldberggruppe.
Raurisertal in den Hohen Tauern in Salzburg
Wandern im größten Naturschutzgebiet Österreichs: Das Raurisertal in der Salzburger Goldberggruppe gehört zum Nationalpark Hohe Tauern und wartet mit wilden Wasserfällen, saftigen Almwiesen und dunklen Wäldern auf. Wir stellen euch eine 3-Tages-Tour inmitten dieser lohnenden Landschaft vor.

Eines der beliebtesten Ziele vieler Bergsteiger ist der Großglockner mit seiner markanten Spitze. Mehr über den Tauernkönig und seine Geheimnisse erfahrt ihr hier.

Großglockner im Nationalpark Hohe Tauern
Aus der Nähe betrachtet ist der schwarze Berg gar nicht schwarz. Dunkel, ja. Aber der Gneiss am Stüdlgrat des Großglockners (3.798 m) schimmert zwischen den Fingern eher rot und grünlich. Trotzdem hält sich der martialische Spitzname für Österreichs höchsten Berg und klingt ein wenig nach Herr der Ringe. Wie an jedem Berg, der seine Umgebung so deutlich überragt und Superlative auf sich vereint, ranken sich viele Geschichten um den „dunklen Großfürsten der Ostalpen“. Alles nur Mythos?
Fotoblog Großglockner, Hohe Tauern, Bergwelten
Freitag, Feierabend, Wochenende. Die Bergwetter Vorhersage: fantastisch. Doch welcher Gipfel soll es werden? Warum nicht gleich auf den höchsten: Der Großglockner hat für die meisten Bergsteiger – uns inklusive – eine magische Anziehungskraft. Also los geht’s: Zum 3.789 Meter hohen „Tauernkönig!“

Mehr zum Thema

Blick auf Mallnitz und ins Seebachtal
Stützpunkt eines der größten Bahnvorhaben der Monarchie und Inspiration für die Gründungsväter des Alpenvereins – Christina Schwann stellt uns das Bergsteigerdorf Mallnitz inmitten der faszinierenden Gebirgslandschaft des Nationalparks Hohe Tauern in Kärnten vor.
Wanderer am Kamm Richtung Großglockner
Die Hohen Tauern sind das größte unberührte Naturrefugium Mitteleuropas und für uns ein endloses Wanderparadies. Die Geschichte eines lehrreichen Ausflugs durch die Weiten der Osttiroler Hochgebirgswelt.
Unterwegs am Tauernhöhenweg
Anspruchsvoll, aussichtsreich, atemberaubend schön

Der Tauernhöhenweg

Der Tauernhöhenweg ist Teil des Zentralalpenweges „02“ und geradezu das „Kronjuwel“ der Höhenwege in der Nationalpark-Region Hohe Tauern Kärnten. Ein Weitwanderweg in 6 Etappen, der durch die schönsten Gebirgsgruppen Österreichs führt und auf einer Gesamtlänge von knapp 60 km den Tauernhauptkamm überschreitet. Wir stellen euch die Etappen im Detail vor.

Bergwelten entdecken