15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Himmelsschauspiel

Supervollmond und Meteorschauer zu Jahresbeginn

• 29. Dezember 2017

Das neue Jahr beginnt aus astronomischer Sicht spektakulär. Bereits in der ersten Nacht können wir den Supervollmond beobachten und am Abend des 3. Jänner folgt der Meteorschauer der Quadrantiden.

Supervollmond

Supermond
Foto: mauritius images / Zoonar GmbH / Alamy
Supermond
Anzeige

Gleich in der ersten Nacht des Jahres erwartet uns ein besonderes Naturschauspiel. In der Nacht von 1. auf 2. Jänner können wir einen sogenannten „Supervollmond“ beobachten. Dies trifft auf jene Vollmonde zu, die dann auftreten, wenn der Mond der Erde am nächsten steht. Dieses Phänomen tritt in etwa alle 14 Monate auf und ist somit nicht ganz so besonders - schön anzuschauen aber allemal. 

Mehr zum Supermond


  • Meteorschauer

    Meteorschauer
    Foto: mauritius images / Lee Rentz / Alamy
    Meteorschauer

    Und jährlich grüßen die Quadrantiden - jedes Jahr im Jänner kehrt der Meteorstrom wieder. Ihren Namen verdanken die Quadrantiden dem, inzwischen nicht mehr geführten, Sternbild Mauerquadrant in dem sie auftreten. Heute werden sie häufig dem Sternbild Bärenhüter (auf lateinisch Bootes) zugeordnet, weshalb sie auch gerne Bootiden genannt werden. Am 3. Jänner gegen 21:00 Uhr erreicht der Meteorstrom, der zu den vier aktivsten Sternschnuppenschwärmen zählt, seinen Höhepunkt. Zu diesem Zeitpunkt können die meisten Sternschnuppen beobachtet werden - vorausgesetzt das Wetter spielt mit.


    Hier lassen sich die Himmelsschauspiele besonders gut beobachten

    1. Dürrenstein, Niederösterreich

    Dank der geografischen Lage des Dürrensteins ist es hier besonders dunkel und Mond und Sterne lassen sich gut beobachten.

    2. Schwäbische Alb, Baden-Württemberg und Bayern

    Sehr dunkel ist es auch im Biosphärengebiet Schwäbische Alb rund um den ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen. Hier bieten sich auch 4 Genießer-Touren an.

  • 3. Lungau, Salzburg

    Dank hoher Berge und kleiner Dörfer ist der Lungau ein besonders sternenklares Gebiet. Für alle, die mehr über die Planeten erfahren wollen, bietet sich der Planetenlehrpfad von Tamsweg nach St. Andrä an.

  • Mehr zum Thema

    Bergwelten entdecken