15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Tourentipp

Stadtnahe Skitour: Auf den Scheiblingstein

• 14. April 2021
von Robert Maruna

In der Oberösterreichischen Pyhrn-Priel-Region erheben sich unzählige Skitourengipfel, einer von ihnen ist der 2.197 m hohe Scheiblingstein: Ein sonniger Skitourenklassiker in den Haller Mauern, der lediglich 15 km von Spital am Pyhrn entfernt liegt. Wir stellen ihn euch im Detail vor. 

Die Südwestflanke des 2.197 m hohen Scheiblingstein in den Haller Mauern, Oberösterreich
Foto: Robert Kniewasser
Die Südwestflanke des 2.197 m hohen Scheiblingstein in den Haller Mauern, Oberösterreich
Anzeige

Die Tour

Die mittelschwere Skitour zeichnet sich durch zahlreiche Hangquerungen und eine beeindruckende Aussicht auf das Ennstal und die Rottenmanner Tauern aus.

Aufstieg
Vom Parkplatz Bosruckhütte geht es zunächst auf einer Forststraße (Wanderweg Markierung Nr. 601) in Richtung Rohrauerhaus bis zum Pyhrgasgatterl (1.308 m). Nun steigt man in nordöstlicher Orientierung bis auf 1.350 m auf, von hier aus gelangt man durch lichten Nadelwald in ein großes Kar. Der weitere Aufstieg verläuft in östlicher Richtung über einen Steilaufschwung bis zu einem Durchschlupf (Harscheisen sind an dieser Stelle von Vorteil!), der einen großartigen Ausblick auf den Gipfel des Scheiblingsteins gewährt. 

3D-Kartenausschnitt der Skitour auf den Scheiblingstein (2.197 m)
Foto: Bergwelten.com
3D-Kartenausschnitt der Skitour auf den Scheiblingstein (2.197 m)

Nun quert man unter der Südflanke des großen Pyhrgas in die Lange Gasse: oberhalb der Aufstiegsroute befindet sich ein großes Lawineneinzugsgebiet, hier sind defensives Verhalten und Erfahrung in der Gefahrensbeurteilung gefragt.

Über welliges Gelände geht es weiter durch Rinnen und Mulden, bis man in nord-östlicher Richtung zum (meist abgeblasenen) Gipfelhang quert. Über die Südwestflanke gelangt man bis zum Gipfelgrat (Skidepot) und von hier aus zu Fuß auf den Gipfel (2.197 m).

Abfahrt

Entlang der Aufstiegsspur.

Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken