Hüttenrezept

Rucola-Rostbraten auf Röstkartoffeln

Hütten-Rezepte • 29. Dezember 2016

Ausgezeichnete Speisen mit Produkten aus der Region: Diese Vorgabe haben sich die 12 Mitglieder der „Brixentaler KochArt“ auf ihre Wirtshaus-Fahnen geschrieben. So auch die Seefeldstubn von Hanni und Harald Klingsbigl in Kirchberg in Tirol. Hanni Klingsbigl verrät eines ihrer beliebtesten Rezepte: Getrüffelter Rucola-Rostbraten auf Röstkartoffeln und buntem Gemüsegröstl.

Rostbraten
Foto: Jozef Kubica
Rucola-Rostbraten

Zutaten für 2 Personen

  • 2 x 160 g Rostbraten
  • 100 g Rucola
  • 4 mittelgroße Kartoffeln
  • 600 g Gemüse (Karotten, Gelbe Rüben, Zucchini, Kohlrabi, Fisolen etc.)
  • 1 Zwiebel
  • 60 g Butter
  • Salz, Pfeffer, Majoran
  • Trüffelöl, Olivenöl
  • frisch geriebener Parmesan
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • frische Petersilie, Kräuterbutter

Zubereitung

1. Schritt: Die Rostbraten dünn klopfen, mit Salz und Pfeffer würzen. Rucola mit ein paar Tropfen Trüffel- und Olivenöl, Salz und Parmesan marinieren.

2. Schritt: Kartoffeln kochen, in Scheiben schneiden und hellbraun braten. Zwiebel und Gemüse klein schneiden und mit den Kartoffeln mitbraten. Dann mit Salz, Pfeffer, Majoran und Knoblauch abschmecken. Den Rostbraten in wenig Fett beidseitig scharf anbraten.

3. Schritt: Den marinierten Rucola auf den Rostbraten legen und eng einrollen. Mit den gebratenen Kartoffeln und dem bunten Gemüse anrichten und mit etwas Kräuterbutter und frischer Petersilie servieren.

Weitere Hüttenrezepte

Spinatspätzle Rezept
Spinat ist reich an Vitamin C und Eisen – genau richtig für kalte Herbst- und Wintertage. In Form von Spinatspätzle mit Gorgonzolasauce lassen sich sogar Kinder zum grünen Gemüse überreden – vorausgesetzt sie essen Schimmelkäse. Der ehemalige Hüttenwirt der Kärntner Frido-Kordon-Hütte Willibald Staudacher verrät uns sein herzhaftes Pfannen-Rezept.
Rezept Miasl
Aus dem Magazin

Steirisches Miasl

Alles Gute ist einfach – und einfacher als das Miasl geht es nicht. Obwohl: Es nicht anbrennen zu lassen ist auch eine Kunst. Wir verraten euch das Rezept dieser traditionellen steirischen Holzfällerspeise aus Buchweizenmehl und Schmalz.

Bergwelten entdecken