Tourentipps

Raus bei jedem Wetter: 4 Tipps für Regentage

Touren-Tipps • 6. September 2019

Grauer Himmel, dicke Wolken, prasselnder Regen. Bei Schlechtwetter kann man sich entweder zu Hause verkriechen – oder: die Flucht nach vorn antreten und dem Schlechtwetter die Stirn bieten. Wir haben die passenden Touren für Regentage.

Krün bei Mittenwald: Schlechtwetter im Karwendel
Foto: mauritius images / imageBROKER / Daniel Schoenen
Schlechtwetter im Karwendel: In Krün bei Mittenwald in Bayern

1. Kurzer Weg, gemütliche Hütte: Zur Albert-Link-Hütte

Dachsteingebirge / Salzburg

Die Albert-Link-Hütte in den Bayerischen Voralpen und ihre Kaiserschmarrn-Interpretation

Wenn schon das Wetter ein ziemlicher Schmarrn ist, sollte man sich einen ebensolchen zumindest kulinarisch genehmigen. Und wo schmeckt ein flaumiger Kaiserschmarrn besser als auf einer gemütlichen Hütte? 

Die Albert-Link-Hütte (1.053 m) in Bayern ist für graue Regentage genau der richtige Ort zum hinwandern und verweilen. Am einfachsten gelangt man vom Spitzingsee aus in nur 20 Minuten zum urigen Berghaus. Die Hütte hat zudem ganzjährig geöffnet, einzig montags ist Ruhetag.

Die Tour im Detail

2. Am Wasser wandern: WildeWasserWeg

Stubaier Alpen / Tirol

Unterwegs am WildeWasserWeg in den Stubaier Alpen in Tirol

Wenn schon Wasser von oben kommt, dann kann man ohnehin von allen Seiten nass werden. Wer sich dem alten Grundsatz „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Ausrüstung“ verschreibt, der wird die Wanderung am WildeWasserWeg in Tirol lieben.

Der barrierefreie Weg führt am Ruetz-Katarakt vorbei zum gewaltigen Grawa-Wasserfall. Bei Regen sind dessen beeindruckende Gischten und Wassermassen nicht nur stärker als bei Schönwetter, man hat sie vermutlich auch noch für sich alleine.

Die Tour im Detail

3. Fast zu Hause bleiben: Stadtnahe Tour in die Partnachklamm

Mieminger Kette / Bayern

Partnachklamm
Foto: Garmisch-Partenkirchen TVB
In der Partnachklamm in der Mieminger Kette in Bayern

An feuchten Regentagen möchte man seine vier Wände nur im absoluten Ernstfall verlassen. Warum aber nicht einfach in Stadtnähe bleiben – und trotzdem etwas erleben?

Besonders gut geht das zum Beispiel von Garmisch-Partenkirchen aus, von wo man direkt in die majestätische Partnachklamm starten kann. Direkt vom Olympia Skistadion wandert man zum Eingang der Klamm und dort weiter über Stege, durch Tunnels und Galerien immer über dem Wasser entlang. Gerade bei Regen ist der tosende Fluss ein beeindruckendes, weil besonders wildes Naturschauspiel.

Die Tour im Detail

4. Trotzdem raus: 3 Regenwanderungen um Bludenz

Rätikon / Vorarlberg

Alpe Brüggele in der Alpenregion Bludenz
Foto: TVB Bludenz
Regenwanderung: An der Alpe Brüggele in der Alpenregion Bludenz

Mit etwa 14 Regentagen pro Monat steht die Chance auf Regen in der Region Bludenz wirklich beinahe 50:50. Deshalb hat der Tourismusverband Bludenz nun eine Broschüre herausgegeben, in der Regenwanderungen extra gekennzeichnet sind.

Ein Kriterium ist, dass die Wege auch nach regenreichen Tagen nicht zu Schlammrutschen werden. Und während man durchs Nass spaziert, sollte man das Motto der Region mantraartig verinnerlichen: „Bei Regen regen wir uns nicht auf.“

Die Tour Kesselfall im Detail

Wandern • Vorarlberg

Kesselfall

Dauer
1:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
2,4 km
Aufstieg
117 hm
Abstieg
117 hm

Die Tour Tiererlebnispfad Brand im Detail

Die Tour Untere Brüggele Alpe im Detail

Mehr zum Thema

Die Obir-Tropfsteinhöhlen in Kärnten
Wenn man eine Höhle betritt, fühlt es sich fast so an, als ob man die bekannte Welt hinter sich lässt und in eine andere, unbekannt Sphäre eintaucht. Gespenstische Stille, unwirkliche Felsformationen, tiefe Dunkelheit: ein Besuch in solch unterirdischen Hohlräumen ist ein echtes Abenteuer. Und, weil die Wettervorhersage für das bevorstehende Wochenende nicht gerade berauschen ist, stellen wir euch einige Wanderungen zu Höhlen in Deutschland und Österreich vor.
Blick vom Solsteinhaus
Raus aus der Stadt – Rein in die Hütte!

11 stadtnahe Hütten in Österreich

Am schönsten ist der Sommer am Berg. Damit es keine Ausreden für das kommende Wochenende gibt, stellen wir euch im ersten Teil unserer „Stadtnah“-Rubrik 11 Hütten in Österreich vor, die in unmittelbarer Nähe zur Stadt liegen. Also: Raus aus der Stadt, rauf auf den Berg und rein in die Hütte!
Heuberg
Vom Büro auf den Berg: Ein schneller Aufstieg, ein grandioses Gipfelerlebnis, ein traumhafter Sonnenuntergang, eine gemütliche Einkehr. Eine Feierabendtour um München in Bayern ist der ideale Ausklang eines stressigen Arbeitstages.

Bergwelten entdecken