Top 5

November-Favoriten 2020: Die beliebtesten Touren

Aktuelles • 1. Dezember 2020

Kurze Tage, kurze Touren – so dürfte das November-Motto der User auf Bergwelten.com gelautet haben. Denn eine Sache ist sofort ersichtlich: ausgedehnte Wanderungen waren bei euch weniger gefragt als kurze und knackige Aufstiege. Doch welche Touren haben es letztlich auf das Siegerpodest geschafft? Das lest ihr hier.

Sonnenuntergang am Gipfel des Kleinen Sonnstein (923 m) oberhalb des Traunsees, Oberösterreich
Foto: mauritius images / Volker Preusser
Sonnenuntergang am Gipfel des Kleinen Sonnstein (923 m) oberhalb des Traunsees, Oberösterreich

Platz 5: Kleiner Sonnstein

Salzkammergut-Berge / Oberösterreich / Österreich

Ein Neuzugang unter den Top 5 auf bergwelten.com: Die kurze, aber sehr abwechslungsreiche Wanderung in Oberösterreich von Siegesbach auf den Kleinen Sonnstein (923 m) bei Traunkirchen eröffnet tolle Ausblicke auf den Traunsee und die umliegenden Gipfel der Salzkammergut-Berge. Die urige Sonnsteinhütte direkt unter dem Gipfel bietet außerdem eine nette Einkehrmöglichkeit mit grandiosem Panorama.

Die Tour im Detail

Wandern • Oberösterreich

Kleiner Sonnstein

Dauer
1:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
1,8 km
Aufstieg
488 hm
Abstieg
25 hm

Platz 4: Wanderung am Traunsee-Ufer

Oberösterreichische Voralpen / Oberösterreich / Österreich

Ganz gediegen wandert es sich entlang des Traunsee-Ufers: Die malerische Rundwanderung am Ostufer verläuft vom Umkehrparkplatz „Unterm Stein“ weiter auf den Miesweg und am See entlang bis zur Lainaubrücke, wo der Naturfreundesteig auf den Traunstein trifft. Eine perfekte Wanderung für die ganze Familie an einem sonnigen oder auch nebeligen Sonntagnachmittag!

Die Tour im Detail

Platz 3: Almkogel am Mondsee

Salzkammergut-Berge / Oberösterreich / Österreich

Auch diese Tour zählt zur Sorte knackig und kurz: Von Plomberg bei St. Gilgen am Wolfgangsee geht es über steile Pfade und durch lichte Wäldchen hinauf zum Gipfel des 1.030 m hohen Almkogel. Eine intensive Tour für den Feierabend, die fantastische Ausblicke auf den Mondsee und die direkt gegenüberliegende Drachenwand verspricht. 

Die Tour im Detail

Wandern • Oberösterreich

Almkogel am Mondsee

Dauer
2:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
4,4 km
Aufstieg
532 hm
Abstieg
– – – –

Platz 2: Bleckwand

Salzkammergut-Berge / Salzburg / Österreich

Ein „Evergeen“ auf bergwelten.com: Die Bleckwand-Wanderung ist eine wunderbare After-Work- oder Sonnenaufgangs-Tour – egal zu welcher Jahreszeit. Vom Gipfel eröffnet sich euch ein Panoramablick über den türkisblauen Wolfgangsee und die umliegenden Berge, im Anschluss bietet sich eine Einkehr in der urigen Bleckwandhütte an. 

Die Tour im Detail

Platz 1: Pilatus Kulm von Alpnachstad

Emmentaler Alpen / Obwalden / Schweiz

Was wären die Top 5 ohne dem Pilatus Kulm: Egal ob im Frühling, Sommer oder Herbst, der 2.106 m hohe Hausberg der Luzerner begeistert euch zu jeder Jahreszeit! Die ausgedehnte Wanderung von Alpnachstadt verläuft entlang der steilsten Zahnradbahn der Welt über die Mittelstation Ämsigen und die Mattalp zu den geheimnisvollen Chilchsteinen und weiter bis hinauf zum Gipfel des Pilatus Kulm. Dort weht meist nicht nur eine frische Brise, sondern wartet auch ein herrlicher Blick über den Vierwaldstättersee. 

Die Tour im Detail

Mehr zum Thema

Berg-Chalet: Die Berliner Hütte (2.044 m) in den Zillertaler Alpen
Im zu Ende gehenden Monat war eure Nachfrage nach legendären Alpen-Stützpunkten und gemütlichen Ausflugszielen besonders groß. Es sind Vertreter aus Österreich, Deutschland, Italien und der Schweiz dabei. Das Rennen um Platz 1 hat dieses Mal ein echter Außenseiter gemacht!
Eine von 8 Hütten, die man unbedingt einmal gesehen haben sollte: Die Monte Rosa Hütte in Zermatt mit dem Matterhorn im Hintergrund
Von einzigartigen Hütten auf über 4.000 m Höhe über Tipps zum Skitourengehen und einem historischen Berglauf bis zur Frage nach dem traditionellen Gruß am Berg und dem richtigen Pulsbereich beim Wandern – das waren die beliebtesten Beiträge im Oktober auf bergwelten.com!
Wir heißen den Winter mit offenen Armen Willkommen
Der Winter. Während sich manche Menschen von November bis März am liebsten unter der Bettdecke verkriechen würden, können es andere kaum erwarten, endlich durch die verschneite Landschaft zu stapfen oder im Pulverschnee erste Schwünge zu ziehen. Wir nennen euch sieben gute Gründe, warum wir der dunklen und kalten Jahreszeit mit einem Lächeln entgegenblicken.

Bergwelten entdecken