15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Abenteuer auf Abstand

4 Ausflugsziele für den Jänner

Aktuelles • 7. Januar 2021

Auch wenn viele beliebte Ausflugsziele derzeit geschlossen haben, manche von uns weit entfernt von den Bergen leben und unser Aktionsradius nicht besonders groß ist, wollen wir nicht auf Outdoor-Abenteuer und Bergerlebnisse verzichten. Darum haben wir 4 Tipps zusammengestellt, wie ihr der Langeweile entfliehen könnt.

Blick über Wien
Foto: A. Karnholz / stock.adobe.com
Für Outdoor-Abenteuer muss man nicht weit weg von daheim – in Wien bieten sich etwa die Stadtwanderwege für einen Ausflug an
Anzeige
Anzeige

1. Geöffnete Ausflugsziele

Auch wenn Museen, Theater und Co. ihre Pforten geschlossen halten müssen, gibt es doch einige Ausflugsziele, die unter strengen Auflagen geöffnet haben dürfen. Wie zum Beispiel der Natureispalast am Hintertuxer Gletscher in Tirol, dessen Öffnungszeiten sich nach dem Liftbetrieb richten. Dort kannst du dir alle Plätze, an denen die spektakulären Fotos von Nadine Wallner für die Red Bull Winter Edition entstanden sind, aus nächster Nähe ansehen.

Nadine Wallner im Natureispalast Hintertux

2. Die Couch

Für jene, die derzeit lieber auf Gondelfahrten verzichten, lohnt sich ein Blick auf die Websites der Lieblings-Ausflugsziele und -Veranstaltungen. Viele Theater bieten Online-Vorstellungen an und einige Outdoor-Filmfestivals zeigen die Filme im Stream. Wer also mal etwas Abwechslung von Netflix und den Nachrichten braucht, wird auch auf der Couch ein Abenteuer finden.

Wir haben Beispielsweise den Film „Struktur – eine Skispur in der Kulturlandschaft“ von Hanno Mackowitz mit Freeriderin Lorraine Huber online – inklusive Interview zum Film.

  • Viele alpine Organisationen bieten derzeit „Trockentraining“ fürs Skitourengehen an: Ihr findet zahlreiche Vorträge und Live-Talks zu den Themen Lawinen, Tourenplanung und Ausrüstung online. Wir waren zum Beispiel beim ersten virtuellen Alpinforum des Österreichischen Kuratoriums für Alpine Sicherheit dabei. Die Videos könnt ihr euch hier ansehen:

  • 3. Vor der eigenen Haustüre

    Ganz ehrlich: Wer von euch kennt sich in seiner Wohngegend richtig gut aus? Die meisten von uns kennen wohl nur jene Ecken, die sie täglich beim Weg zur Arbeit oder Einkaufen etc. passieren. Da zahlt es sich aus, die Laufschuhe zu schnüren und eine Erkundungstour rund um das Wohnhaus zu starten. Das ist gleichzeitig ein gutes Training für die Zeit, wenn es mit der Skitourensaison dann doch noch richtig losgeht. Alles, was ihr zu Sport an kalten Tagen wissen müsst, findet ihr hier.

    4. Wandern ohne Berge

    Klar, wer in der Stadt wohnt, wird nicht 1.000 Höhenmeter am Tag machen. Aber gemütliches Wandern ist noch immer besser als gar keine frische Luft. In Wien bieten sich zum Beispiel die Stadtwanderwege, die zu den schönsten grünen Fleckerln der Stadt führen, als Ausflug an. Auch in anderen Städten und Orten wurden lohnende Wanderungen geschaffen: Gebt eure Stadt einfach in der Bergwelten-Tourensuche ein und schaut, wohin sie euch führt. Oder ihr erfindet euren eigenen Stadtwanderweg!

    Anzeige

    Mehr zum Thema

    Bergwelten entdecken