Anzeige

Monte Nuvolau - Nordanstieg vom Falzaregopass

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
4:15 h
Länge
8,5 km
Aufstieg
501 hm
Abstieg
501 hm
Max. Höhe
2.520 m
Anzeige

Kurzweilige Wanderung vom Falzaregopass zur Nuvolauhütte in den Dolomiten: Intensive Erschließung, leichte Erreichbarkeit und ein reichhaltiges Tourenprogramm für Bergsteiger jeder Richtung machen die Nuvolaugruppe zu einem beliebten Ausflugsgebiet in der Umgebung von Cortina.

Der Wanderer profitiert dabei von den vielen, zumeist gut markierten Wegen und Steigen, auf denen der kleinräumige Bergstock überschritten oder umrundet werden kann. Mit Sessellift, Bus oder Auto erreichbare Stützpunkte ermöglichen den bequemen Zugang in das Gebiet.

Wegen dessen Beliebtheit als Ausflugsdestination tut man als Wanderer gut daran, vorhandene Lift­zubringer zu meiden und die Gruppe zu Fuß zu erkunden.

Die hier beschriebene Tour führt vom Falzaregopass am reizvollen Lago Limides vorbei zu der am Gipfel des Monte Nuvolau stehenden Hütte.

Als Teilstück des berühmten Dolomiten-Höhenweges Nr. 1 ist die Route zwar ebenfalls attraktiv, doch halten sich die Begeherzahlen auch während der Hochsaison in Grenzen. Berühmt ist das 360-Grad-Panorama vom Gipfel, in dem als Glanzpunkte Marmolada, Lagazuoi, Tofanen, Cristallo, Sorapiss, Antelao, Croda da Lago, Pelmo, Civetta und Pala zu nennen sind.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Wanderungen in den Dolomiten: 50 Touren zwischen Brixen und Belluno" von Franz Hauleitner, erschienen im Bergverlag Rother.

Zur Einkehr eignen sich Am Passo Falzarego Restaurant und Souvenirläden, Rifugio Averau und Rifugio Nuvolau.

Anfahrt

Cortina d’Ampezzo (1.211 m)

Parkplatz

Passo Falzarego (2.105 m), Großparkplatz.

Öffentliche Verkehrsmittel

Zufahrt von Cortina mit Bus oder Kfz auf guter Asphaltstraße, 16 km.

Bergwelten entdecken