Von Pyhra über den Buschberg nach Ladendorf

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 4:45 h 17 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
426 hm 502 hm 480 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
Wandern • Niederösterreich

Mannersdorf

Anspruch
T2
Länge
16,1 km
Dauer
4:15 h

Abstiegswanderung im Naturpark Leiser Berge.

Der Naturpark Leiser Berge im niederösterreichischen Weinviertel hat eine Fülle an Attraktionen zu bieten.

Diese Streckenwanderung führt an der niedrigstgelegenen Alpenvereinshütte Österreichs vorbei bis nach Michelstetten mit dem Schulmuseum und einer sehenswerten Wehrkirche.

Nach einem Abstecher zur „Draisinenalm", einer Jausenstation an der Draisinenbahn Ernstbrunn – Asparn, und zur Alpaka-Farm geht es am Friedenskreuz vorbei nach Ladendorf.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Weinviertel mit Marchfeld und Donauauen" von Marcus und Rosemarie Stöckl, erschienen im Bergverlag Rother.

Besonders sehenswert ist das Schulmuseum von Michelstetten und die Wehrkirche gleich daneben.

Einkehrmöglichkeiten bieten das Alpenvereinshütte am Buschberg, der Gasthof Achter in Michelstetten und die Draisinenalm Grafensulz.

Anfahrt

Mit dem Auto parkt man am besten in Mistelbach, fährt mit dem Bus nach Pyhra und am Ende der Tour mit der S-Bahn zurück nach Mistelbach..

Parkplatz

Parkplatz Mistelbach Ortsmitte

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverbindung bis Korneuburg oder Mistelbach/ Haltestelle Pyhra; wer mit dem „Naturparkbus Leiser Berge" anreist, kann die Runde auf dem Buschbergparkplatz beginnen.

Buschberghütte
Hütte • Niederösterreich

Buschberghütte (480 m)

Die Buschberghütte liegt im Weinviertel in den Leiser Bergen und ist die Alpenvereinshütte mit der geringsten Seehöhe. Zum Vergleich: Die Erzherzog-Johann-Hütte im Glocknergebiet auf 3.451 m ist die höchstgelegene Hütte. Vom Gipfel des Buschbergs, der nur fünf Gehminuten entfernt liegt, sieht man über das Wiener Becken bis zu Schneeberg und Rax. Am Gipfel befindet sich eine Radarstation der Austro Control für die Zivilluftfahrt, in der Nähe eine Radarstation des Bundesheeres. Besonders gern wird die Hütte in Niederösterreich von Wanderern, Mountainbikern und Familien mit Kindern aufgesucht.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Niederösterreich

Hintere Ötschergräben

Dauer
4:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
15,5 km
Aufstieg
340 hm
Abstieg
340 hm

Bergwelten entdecken