16.600 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Weißstein und Roßkogel

Weißstein und Roßkogel

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T5 sehr schwierig
Dauer
7:30 h
Länge
1,9 km
Aufstieg
1.542 hm
Abstieg
1.542 hm
Max. Höhe
2.646 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Anzeige

Hoch über dem Inntal gibt es für trittsichere und schwindelfreie Bergsteiger eine besonders schöne Route vor der atemberaubenden Kulisse der Tiroler Berge. Der Weg führt über den Hundstal-See mit seinem Apollontempel und den Weißstein (2.640 m) bis zum Roßkogel (2.646 m). Kleine Kletterpassagen sorgen für ein abwechslungsreiches Bergerlebnis in den Stubaier Alpen.

Ausgangspunkt der Tour ist der Parkplatz Stieglreith auf 1.363 m. Von hier aus folgt man der Beschilderung in Richtung Roßkogelhütte (1.778 m). Unmittelbar vor der Hütte zweigt der beschilderte Steig zum Krimpenbachsattel ab. Hat man den Sattel erreicht, überquert man den Zaun und folgt der Markierung des Schützensteiges in Richtung Hundstalsee.

Man quert steile Wiesen, folgt weiterhin den markierten Schützensteig bis man zu einer Wegkreuzung mit Schnapsl und Erste Hilfe Box gelangt. Hier biegt man in den Weg, welcher von der Inzinger Alm kommt, hinein.

Nach einer Geländestufe steht man auf einem idyllischen Boden mit einer Jagdthütte. Noch eine Geländestufe muss überwunden werden und man hat den Hundstalsee erreicht. Hier befindet sich auch ein Natursteinbauwerk - der Apollontempel.

Weiter führt die Tour jetzt in Richtung Grat. Man folgt einen markiertem Steig in Richtung Südosten. Am Grat angekommen, wendet man sich nach Osten zum Einstieg des Weißstein (nur für geübte Wanderer).

Die schwierigste Stelle kommt gleich am Anfang. Steil, mit einigen leichten Kletterstellen, geht es weiter, zum Schluss versichert auf den markanten Gipfel des Weißstein (2.640 m).

Um nun weiter auf den Roßkogel zu gelangen, müssen die ersten beiden versicherten Abschnitte wieder abgeklettert werden. In östlicher Richtung folgt man der Markierung, großteils versichert und zum Schluss mit einem Abstieg durch eine ebenfalls versicherte Steilrinne zum Gratrücken. Von hier aus geht es nun leicht zum Gipfel des Roßkogels auf 2.646 m.

Der Abstieg erfolgt über den steilen Nord-Grat zurück zum Krimpenbachsattel. Weiter geht es auf den bekannten Weg zurück zum Parkplatz.

💡

Tiroler Gastfreundschaft: Auf dem Weg zum Hundstalsee gibt es an einer Wegkreuzung ein Schnapserl und eine Erste Hilfe-Box. Einkehrmöglichkeit gibt es im Panorama-Restaurant Stiglreith in Oberperfuss.

Anfahrt

Auf der A12 Inntalautobahn bis zur Ausfahrt Zirl Ost, weiter Richtung Kematen, beim Kreisverkehr rechts nach Oberperfuss.

Bei der Kreuzung in Oberperfuss ca. 2,5 km geradeaus weiter, dann beschildert rechts der Bergstraße nach Stieglreith folgen.

Parkplatz

Großer, gebührenpflichtiger Parkplatz in Stieglreith (€ 5,- pro Tag).

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Regionalbus 4165 von Innsbruck Hbf. nach Oberperfuss, Talstation Rangger Köpfl Lift.

Weiter mit der Oberperfusser Bergbahn bis Stiglreith (1363 m).

Bergwelten entdecken