16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Vom Schiestlhaus auf den Hochschwab und Abstieg nach Seewiesen

Vom Schiestlhaus auf den Hochschwab und Abstieg nach Seewiesen

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
4:30 h
Länge
13,8 km
Aufstieg
230 hm
Abstieg
1.451 hm
Max. Höhe
2.277 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Das moderne Schiestlhaus auf 2.156 m in der Hochschwabgruppe in der Steiermark ist der ideale Ausgangspunkt für die Besteigung des 2.277 m hohen Hochschwabgipfels, von aus man eine prächtige Aussicht genießt. Idealerweise steigt man schon am Vortag von Seewiesen zum Schiestlhaus auf, erklimmt am Morgen den Gipfel und steigt dann gemütlich wieder nach Seewiesen ab.

Aufstieg
Vom Schiestlhaus schlägt man den 805 in Richtung Hochschwabgipfel ein. Über die bizarre Karstlandschaft erklimmt man recht unproblematisch das Gipfelkreuz auf 2.277 m. Am Morgen, wenn das Licht noch flach in die Täler fällt, ist die Aussicht vom Gipfel am schönsten.

Abstieg
Um nicht den selben Weg wieder retour zum Schiestlhaus gehen zu müssen, kann man auch vom Gipfelkreuz weiter auf dem Weg 805 in Richtung Südwesten absteigen. An der Weggabelung hält man sich scharf rechts und wandert am gut markierten Weg in einer Runde zurück zum Schiestlhaus, wo sich vor dem Abstieg ins Tal noch gut ein Mittagessen ausgeht.

Von Schiestlhaus schlägt man den Weg 805 talwärts ein. An der kommenden Weggabelung hält man sich rechts und folgt dem Wegweiser in Richtung Voisthaler Hütte. Durch die „Obere Dullwitz“ erreicht man auch bald darauf die neu errichtete Voisthaler Hütte - gerade richtig für Kaffee und Kuchen.

Danach steigt man durch die so genannte „Voisthaler Gasse“ nach Seewiesen ab.

💡

Die Besteigung des Hochschwab kombiniert man am besten mit einer Nächtigung am Schiestlhaus. Damit hat man die Gelegenheit frühmorgens am Gipfel des Hochschwab zu stehen und die Stille und das schöne Licht des Morgens so richtig zu genießen.

Anfahrt

Von Mariazell oder über die S6/S35 Schnellstraße nach Bruck an der Mur und Kapfenberg über die B20 nach Seewiesen. In Seewiesen nach Westen taleinwärts bis zum Schranken fahren.

Wanderung zum Schiestlhaus

Parkplatz

Seewiesen beim Schranken.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus von Mariazell oder Kapfenberg nach Seewiesen.

Bergwelten entdecken

d