15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Wolayersee und Rauchkofel

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T3 anspruchsvoll
Dauer
8:30 h
Länge
19,6 km
Aufstieg
1.412 hm
Abstieg
1.412 hm
Max. Höhe
2.460 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Anzeige

Ein prachtvoller See umbaut von geschichtsträchtigen Gipfeln in Osttirol: Der Wolayersee liegt im Grenzgebiet zwischen Kärnten und der italienischen Provinz Friaul-Julisch Venetien und die Wanderung dorthin weckt viele Erinnerungen an die Wirren des Ersten Weltkrieges. Sie hat aber auch für Naturliebhaber viel zu bieten: Im Natura-2000-Schutzgebiet Wolayersee konnten über 600 verschiedene Blütenpflanzen nachgewiesen werden. Zu geologisch sehr interessanten Felsformationen führt von der Wolayerseehütte der Geotrail (siehe „Gut zu wissen“).

 

💡

Diese Tour stammt aus dem Rother Wanderführer „Osttirol Süd: Lienz – Drautal – Villgraten – Lesachtal" von Walter Mair, erschienen im Rother Bergverlag.
Der komplette Guide ist auch in der Rother Touren App für Android oder iPhone erhältlich.

Anfahrt

Talort: Birnbaum, 947  m, im Lesachtal. Von Innsbruck über die A13 - Brennerautobahn - bis Ausfahrt Pustertal. Weiter bis Sillian und bald drauf rechts in Tiroler Gailtal abzweigen. Oder über Kötschach-Mauthen ins Lesachtal.
Ausgangspunkt: Hubertus-Kapelle, 1.114 m. Zufahrt: 500 m westlich vom Ortszentrum Birnbaum (Tafel) hinab zur Gailschlucht und am Gegenhang hinauf in die Ortschaft Nostra (Kapelle), 1.038  m. Von dort weitere 4  km ins Wolayer Tal zum Parkplatz.

Parkplatz

Wolayer Tal,  ca. 120  m südlich der Hubertus-Kapelle (Schranke). 

Öffentliche Verkehrsmittel

Gute Postbusverbindungen im Lesachtal.

Bergwelten entdecken