Anzeige

Sentiero Bonacossa (Nordteil)

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 5:30 h 11,5 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
870 hm 870 hm 2.367 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Über Felsbänder und Abgründe den Drei Zinnen entgegen: Der durch die abenteuerlich gegliederte Cadinigruppe führende Bonacossaweg hat unter Dolomitenkennern einen besonderen Namen. Sein Nordteil, die Strecke von der Fonda-Savio- zur Auronzohütte, wird hier im Zuge einer Rundwanderung beschrieben. Mehr noch als der südliche Wegabschnitt (Tour „Sentiero Bonacossa (Südteil)“) beeindruckt dieser Teil durch Kühnheit der Anlage und Szenerie.

💡

Diese Tour stammt aus dem Rother Wanderführer „Dolomiten 5: Sexten - Toblach - Prags" von Franz Hauleitner, erschienen im Rother Bergverlag.
Der komplette Guide ist auch in der Rother Touren App für Android oder iPhone erhältlich.

Anfahrt

Talorte: Toblach (Alt-Toblach, 1.241 m; Neu-Toblach, . m). Cortina d’Ampezzo, 1.211 m, Gebirgsstadt im oberen Val Boite. Auronzo, 866 m, Fremdenverkehrsort im Val d’Ansiei. 
Ausgangspunkt: Parkplatz, 1.830 m, an der Drei-Zinnen-Straße (Misurina – Rif. Auronzo) bei der Rechtsabzweigung von Weg Nr. 115, 1 km vom Misurinasee, 23 km von Toblach, 16 km von Cortina, 25 km von Auronzo. 

Parkplatz

Parkplatz an der Drei-Zinnen-Straße

Bergwelten entdecken