Walserweg Graubünden - Etappe 12: Chamonas d'Ela - Alp Prosot - Filisur

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 2:45 h 9,1 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
45 hm 1.267 hm 2.253 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis September
  • Einkehrmöglichkeit

Der Walserweg Graubünden folgt in 23 Etappen den Spuren der Walser durch die Hochtäler Graubündens. Die Route verläuft auf historischen Wegen durch atemberaubende Natur- und Kulturlandschaften. Auf den meisten Etappen steht ein Passübergang auf dem Programm, so dass man unterwegs die unterschiedlichsten Höhenlagen und Vegetationszonen passiert.

Die 12. Etappe des Walserwegs Graubünden verspricht Entspannung: Beim Abstieg von der Ela Hütte kann man sich wunderbar erholen. Am Etappenziel in Filisur locken zur Belohnung lauschige Gartenbeizen. Das Bergdorf mit seinen hübschen Engadiner Häusern hat ein Ortsbild von nationaler Bedeutung und gehört zum Bundesinventar schützenwerter Ortsbilder.

💡

Besonders bequem ist die Weitwanderung als gebuchtes Paket mit Übernachtung inklusive Abendessen und Frühstück, Reiseproviant, Begleitbuch und Gepäcktransport. Erhältlich unter Walserweg Graubünden.

Von Filisur lohnt ein kurzer Abstecher zum spektakulären Landwasserviadukt. 

Öffentliche Verkehrsmittel

Zustieg zur Ela Hütte über Etappe 11 des Walserwegs Graubünden.

Ela Hütte
Hütte • Graubünden

Ela Hütte (2.252 m)

Die Ela-Hütte(n) oder auch Chamonas d’Ela ist eine Schutzhütte des Schweizer Alpinen Clubs im Naturparc Ela im Kanton Graubünden. Sie ist ein wahres Kleinod und wird mit viel Einsatz und Herzblut von der Sektion Davos betreut.  Die Hütte liegt auf 2.252 m Höhe, zwischen dem Piz Ela und dem Tinzenhorn, in den Adula-Alpen, im oberen Val Spadlatscha. Genau genommen bestehen die Ela-Hütten aus zwei Hütten: einer alten, im Jahr 1879 gebauten und der 1911 errichteten neuen Hütte. Diese wurde 2008 umfassend renoviert. Die alte Hütte liegt fünf Gehminuten unterhalb der neuen Hütte und ist ideal für Gruppen. Die Zustiege ab Bergün, Savognin oder Tinizong sind anspruchsvoll (T3, T4), etwas leichter dagegen die Zustiege von Filisur oder Alvaneu Bad (T2). Wer den Piz Ela und das Tinhenhorn besteigen möchte, für den ist die Ela-Hütte ein idealer Stützpunkt.
Geöffnet
Jul - Okt
Verpflegung
Selbstversorger
Wandern • Graubünden

Stelserberg - Pany

Dauer
3:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
9,3 km
Aufstieg
316 hm
Abstieg
520 hm
Wandern • Graubünden

Veia Traversina

Dauer
2:45 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
6,5 km
Aufstieg
370 hm
Abstieg
200 hm

Bergwelten entdecken