Familientour Verwall, Etappe 3: Von der Konstanzer Hütte nach St. Anton am Arlberg

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:15 h 10,6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
60 hm 450 hm 1.688 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour

Die dritte Etappe der Familienwanderung Verwall, die Rosanna immer im Blick, führt von dern Konstanzer Hütte nach St. Anton in Tirol. Mit wenigen Höhenmetern eine ideale Familienwanderung im Natura-2000-Gebiet des Tourimusverbandes St. Anton am Arlberg.
Insgesamt eine lohnende Tour in der Bergregion Verwall.

💡

Nach dem Verwallsee, nahe dem Gasthof Verwall kann man im Hoch- und Niederseilgarten St. Anton in luftiger Höhe von Baum zu Baum schwingen. Ein idealer Tourabschluss für ihre Kinder.

Anfahrt

Inntalautobahn (A 12) von Innsbruck nach Zams, dort geht sie über in die Arlberg Schnellstraße/S16. Bei der Ausfahrt Landeck West in Richtung Stanz/Grins/Pians/Tobadill, dann links kurz auf die B17 und weiter auf die Silvretta Str./B188, immer den Schildern nach Galtür folgen. Durch Galtür durchfahren und dann nach rechts, in Richtung Zeinisjoch abbiegen. Beim See über eine Brücke, und dann sofort nach rechts. Zufahrt nur in der schneefreien Zeit möglich. Es empfiehlt sich, das Auto in Landeck (P&R Parkplatz am Bahnhof) zu parken und öffentlich nach Galtür zu fahren.

Parkplatz

Parkplatz Zeinisjoch (Navi: Österreich, 6563 Galtür, Galtür 7) oder Bahnhof Landeck (P&R Parkplatz am Bahnhof).

Öffentliche Verkehrsmittel

Direktverbindung (ÖBB) von Innsbruck Richtung Lindau. In Landeck in Bus Nr. 4240 umsteigen, dieser fährt direkt bis Zeinisjoch (bis Ende September möglich).

Rückfahrt: Wenn man den Abstieg abkürzen möchte, von Verwall Salzhütte mit Linie 6 nach St. Anton (von Ende Juni bis Anfang September). In St. Anton Direktverbindung (ÖBB) zurück nach Landeck.

Konstanzer Hütte
Am Rande eines Hochmoors und rund vier Kilometer östlich der Grenze zu Vorarlberg liegt die Verwallhütte (1.688 m) am Zusammenschluss von Pfluntal, Schönverwalltal und Fasultal in Tirol. Talort ist St. Anton am Arlberg, von wo aus man die Hütte zu Fuß oder mit Tourenski erreichen kann, allerdings lässt sich dieser Weg auch noch deutlich verkürzen. Die sehr familienfreundliche Hütte ist Stütz- und Ausgangspunkt für Wanderer, Hochtourengeher, Kletterer und Mountainbiker sowie für Skitourengeher und Schneeschuhwanderer. Sie ist außerdem Etappenziel der bekannten Verwallrunde. Wegen der leichten Erreichbarkeit kommen viele Tagesausflügler, weshalb die Hütte ein wenig den Charme eines Berggasthofs ausstrahlt.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Vorarlberg

Muttjöchle-Kristberg

Dauer
3:52 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
10,1 km
Aufstieg
270 hm
Abstieg
1.260 hm

Bergwelten entdecken