Vom Gletscher zum Wein, Nordroute, Etappe 22: Vom Rosegger Schutzhaus nach Fischbach

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 7:00 h 20,5 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
574 hm 1.168 hm 1.590 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis September
  • Einkehrmöglichkeit

Etappe 22 der Nordroute „Vom Gletscher zum Wein“ steht ganz im Zeichen der Waldheimat von Peter Rosegger. Wunderschöne Ausblicke auf die östlichen Alpenausläufer und die Hügel der Oststeiermark gehören ebenso dazu, wie ein Besuch der Waldschule und des Geburtshauses von Peter Rosegger, bevor man Abends in Fischbach ankommt. 

💡

Das Land Steiermark erwarb das Geburtshaus von Peter Rosegger 1927 und es wird heute gerne von Jung und Alt besucht. Es ist fast so etwas wie eine Gedenkstätte in unserer heutigen schnelllebigen Zeit. 

Roseggerhaus
Hütte • Steiermark

Roseggerhaus (1.588 m)

Das Roseggerhaus in den Fischbacher Alpen in der Steiermark kann auf eine bewegte Geschichte zurückblicken. Toni Schruf, ein Freund des Dichters Peter Rosegger und bekannter Skisport-Pionier, setzte sich bereits im Jahr 1900 für den Bau der Hütte auf der Pretulalpe ein. Realisiert wurde sie mithilfe von Spenden. 1989 brannte die Hütte ab, 1990 wurde sie wiederaufgebaut. Das Roseggerhaus ist rund ums Jahr geöffnet und somit der ideale Stützpunkt für Wanderer, Skitourengeher, Skifahrer und Langläufer. Ganzalmhütte, Stuhleck und Alpl Bruckgraber sind von hier aus sehr gut zu erreichen.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Steiermark

Weiz-Eibisberg-Weiz

Dauer
7:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
24,1 km
Aufstieg
810 hm
Abstieg
810 hm

Bergwelten entdecken