Jebel Hayane

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:00 h 7,4 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
350 hm 330 hm 2.408 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis November
  • Rundtour

Aussichtsgipfel über einem grünen Hochland - der Jebel Hayane mit 2.410 m in Marokko.

Im Osten des Mittleren Atlas prägt ein weites Hochland das Landschaftsbild, wie man es eher in Schottland erwarten würde als in Nordafrika. Weite, grüne Flächen mit isoliert stehenden Bäumen werden von kleinen Erhebungen unterbrochen. Der höchste Punkt dieser Region ist der Jebel Hayane, der schon aus weiter Entfernung gut zu erkennen ist. Der hoch gelegene Ausgangspunkt lädt zu einer relativ schnellen Besteigung des Aussichtsberges ein. Auch im Nahbereich gibt es Interessantes zu entdecken: Offene Gesteinsformationen zeigen vielgestaltige Verwitterungsformen, davor betreiben Berber in archaisch anmutender Weise ihre Höfe.

💡

An der N-13 gibt es wenige Kilometer weiter Richtung Süden an der Passhöhe die Auberge du Col du Zad. Das sehr einfache Hotel ist in beklagenswertem Zustand und allenfalls für Notfälle geeignet. Bessere Optionen gibt es in Midelt bzw. Azrou.

Die Tour stammt aus dem Rother Wanderführer „Marokko“ von Michael Wellhausen.

Anfahrt

Anfahrt mit dem Pkw auf der N-13 zwischen Meknes und Midelt. 16  km südlich von Timahdite nach Bakrit abbiegen. Nach 8,5  km zweigt an einem verfallenen Haus der Wanderweg ab. Ausgangspunkt: Weg an der Straße zwischen N-13 und Bakrit, 2.070  m

Parkplatz

Parkmöglichkeit am Straßenrand oder neben dem Haus.

Wandern •

Oasis de Fint

Dauer
4:00 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
9,5 km
Aufstieg
350 hm
Abstieg
210 hm
Wandern •

Jebel Musa

Dauer
4:00 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
7,5 km
Aufstieg
750 hm
Abstieg
740 hm

Bergwelten entdecken