Moorlandschaftspfad Hilferepass- Etappe 2: Vom Kemmeribodenbad nach Flühli

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 5:00 h 6,3 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
737 hm 829 hm 1.539 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Lohnenswerte Wanderung durch die abwechslungsreiche Moorlandschaft Hilferen von Kemmeribodenbad über den Hilferepass (1.290 m) nach Flühli. Mit der imposanten Schrattenfluh als ständigem Begleiter ist die Tour über die Grenzen von Bern nach Luzern geprägt durch zahlreiche, je nach Höhenlage, unterschiedliche Moorarten: Wenig bewohnte und sehr ursprüngliche Flyschzonen (ehemals Meeresboden) wechseln mit den ganzjährig besiedelten Moorweiden im Mittelland und den hochgelegenen Flachmooren. Zusammen genommen ergibt sich auf dieser Wanderung ein farbenfrohes Mosaik aus Alpweiden, Fichtenwäldern, Streuwiesen und Moorlandschaften, das keine Langeweile aufkommen lässt.

💡

Keinesfalls verpassen sollte die sieben chrakteristischen Bauernhäuser zwischen Flühli und dem Hilferepass, die sogenannten "Entlebucher Häuer", die zwischen 1750 und 1850 errichtet wurden. Die einzigartige Bauweise gibt es nur im Entlebuch: Wohnung, Stall, Schopf und Tenne befinden sich bei diesen Gebäuden unter einem Dach, wobei die Heubühne über den Wohnteil hinausragt.

Anfahrt

Auf der Route 10 von Worb oder Entlebuch kommend abzweigen Richtung Schangnau und bis Kemmeriboden fahren.

Parkplatz

Parkplatz beim Hotel Landgasthof Kemmeribodenbad.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Escholzmatt und mit dem PostAuto nach Kemmeribodenbad.

 

Wandern • Bern

Tälliweg

Dauer
4:51 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
7,7 km
Aufstieg
381 hm
Abstieg
496 hm

Bergwelten entdecken