Wanderung zur Leutkircher Hütte vom Kapall bei St. Anton

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 1:30 h 1,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
120 hm 40 hm 744 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Die Leutkircher Hütte (2.251 m) in den Lechtaler Alpen steht am Almajurjoch direkt am Lechtaler Höhenweg. Die Hütte kann sowohl aus dem Tiroler Lechtal von Kaisers, als auch von St. Anton am Arlberg erreicht werden. Am schnellsten ist der Zustieg von der Bergstation der Kapall-Sesselbahn von St. Anton. Trittsicherheit benötigt man allerdings für den Hüttenweg.

💡

Von der Hütte sollte man unbedingt noch den Stanskogel (2.757 m) besuchen. Man folgt kurz dem Weg Nr. 601 in Richtung Kaiserjochhaus (2.310 m), biegt dann aber nach links ab und kommt zum Hirschpleiskopf. Über Schotter und leichtes Felsgelände (stellenweise Drahtseile) erreicht man den schönen Aussichtsgipfel.

Anfahrt

Von Osten auf der Inntal-Autobahn A12 und die Arlberg Schnellstraße S16 über Landeck nach St. Anton am Arlberg. Aus dem Westen von Bludenz über die S16 und den Arlbergtunnel nach St. Anton am Arlberg.

Parkplatz

Talstation Kapall-Seilbahn.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug zum Bahnhof St. Anton.

Waxeneckhaus
Hütte • Niederösterreich

Schutzhaus Waxeneck (785 m)

Das Schutzhaus Waxeneck steht in den Gutensteiner Alpen in Niederösterreich. Und zwar auf der, Hals genannten Passhöhe zwischen Schärftal und Grabenweggraben am Süd-Ausläufer des Waxeneck. Es liegt auf dem Wiener-Alpenbogen-Weg, am Nordalpenweg und dem Piestingtaler Rundwanderweg.   Wer das hügelige, reich bewaldete und von idyllischen kleinen Tälern und Gräben durchzogene Gebiet zwischen Triesting- und Piestingtal erkunden will, sollte das Schutzhaus auf seinen Touren einplanen. Ein Besuch lohnt sich. Nicht nur für Wanderer und Mountainbiker oder, bei ausreichender Schneelage, für Schneeschuh-Geher. Wer von den Wäldern der Gutensteiner Alpen wegen ihrer Stille und frischen Luft oder von den kulturellen Attraktionen des Piestingtales, das auch Biedermeiertal genannt wird, angezogen wird, sollte sich das Schutzhaus als einen Höhepunkt vormerken.   
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Niederösterreich

Hoher Lindkogel

Dauer
2:30 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
7,7 km
Aufstieg
550 hm
Abstieg
550 hm

Bergwelten entdecken