Wanderung zum Schutzhaus Waxeneck vom Pass Hals (Pottenstein)

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 0:37 h 1,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
120 hm 40 hm 745 m

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Hüttenzustieg

Das Schutzhaus Waxeneck (785 m) steht in den Gutensteiner Alpen als letzte Ausläufer der Nördlichen Kalkalpen in Niederösterreich. Erreichbar ist die Schutzhütte mit einem einfachen halbstündigen Anmarsch von der Paßhöhe „Auf dem Hals“ aus.

In dem sehr gut bewirtschafteten Waxeneck Schutzhaus erwarten einem, abgesehen von leckeren Speisen und Getränken, eine wunderschöne Aussicht und die Möglichkeit zu weiteren Wanderungen im Gebiet aufzubrechen.

Der höchste Gipfel ist der Hohe Mandling (967 m) und ist in einer zweistündigen Wanderung von der Hütte aus erreichbar. Möchte man zum Höhlenforscher werden kann man, ausgerüstet mit einer Taschenlampe, einen Ausflug zur nahegelegenen Hallourhöhle machen.  

💡

Vielleicht mal eine Weitwanderung ausprobieren? Mehrere Tage durchgehend in den Bergen verbringen und beim Gehen seine Gedanken ordnen, frische Luft einatmen, die Laute der Natur vernehmen und entspannt, mit der Sonne im Rücken, den Ausblick genießen?

Anfahrt

Von Salzburg, auf der A1 Westautobahn kommend, nimmt man beim Knoten Steinhäusl die Abfahrt Richtung A21 Wiener Außenring Autobahn und folgt dieser für 14 km bis zur Ausfahrt 15 Richtung Alland. Nach der Abfahrt rechts abbiegen und gleich wieder links auf die Klausenstraße. Dieser für 1,7 km folgen und in Alland, gleich nach der Volksbank Wien, nach rechst abbiegen auf die B11. Dieser Straße, die in ihrem Verlauf von 11 km mehrere Namen hat, folgen und bei der nächsten Kreuzung links in die B18 Hainfelderstraße Richtung Pottenstein abbiegen. In Pottenstein rechts auf die L138 Grabenweg abbiegen und noch 6 km bis zum Paß Hals und dem Parkplatz fahren.

Von Wien, auf der A2 Südautobahn kommend, nimmt man die Abfahrt Leobersdorf Nr. 29 auf die B18 Richtung Leobersdorf. Im weiteren Verlauf von 10 km hat die B18 mehrere Namen (Berndorferstraße, Leobersdorferstraß, Hainfelderstraße). Auf dieser Straße fährt man bis nach Pottenstein, um dort links auf die L138 Grabenweg abzubiegen. Von hier sind es noch 6 km bis zum Paß Hals und dem Parkplatz.

Parkplatz

Parkplatz Paß Hals

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kommt man nur bis Pottenstein.

Von Wien und Wien Meidling mit dem Zug bis Baden bei Wien fahren. Dort in den Bus Nr. 556 umsteigen und bis nach Pottenstein/Triesting Hauptplatz fahren. Ab Pottenstein kann man den 6 km entfernten Pass Hals nicht öffentlich erreichen und es empfiehlt sich bereits ab der Ortschaft Pottenstein zu Fuß zum Schutzhaus Waxeneck zu gehen.

Waxeneckhaus
Hütte • Niederösterreich

Schutzhaus Waxeneck (785 m)

Das Schutzhaus Waxeneck steht in den Gutensteiner Alpen in Niederösterreich. Und zwar auf der, Hals genannten Passhöhe zwischen Schärftal und Grabenweggraben am Süd-Ausläufer des Waxeneck. Es liegt auf dem Wiener-Alpenbogen-Weg, am Nordalpenweg und dem Piestingtaler Rundwanderweg.   Wer das hügelige, reich bewaldete und von idyllischen kleinen Tälern und Gräben durchzogene Gebiet zwischen Triesting- und Piestingtal erkunden will, sollte das Schutzhaus auf seinen Touren einplanen. Ein Besuch lohnt sich. Nicht nur für Wanderer und Mountainbiker oder, bei ausreichender Schneelage, für Schneeschuh-Geher. Wer von den Wäldern der Gutensteiner Alpen wegen ihrer Stille und frischen Luft oder von den kulturellen Attraktionen des Piestingtales, das auch Biedermeiertal genannt wird, angezogen wird, sollte sich das Schutzhaus als einen Höhepunkt vormerken.   
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken