Von der Glecksteinhütte auf das Chrinnenhorn

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T4 schwierig 1:30 h 1,2 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
450 hm 450 hm 2.741 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
Wandern • Uri

Wichelhorn

Anspruch
T4
Länge
2,8 km
Dauer
2:30 h

Ein Traum für trittsichere Wanderer im Kanton Bern ist die anspruchsvoll Alpinwanderung von der Glecksteinhütte (2.317 m) auf das Chrinnenhorn (2.741 m). Vom Gipfel hat man eine sagenhafte Aussicht auf die Hochgebirgsriesen von Wetter-, Mittel- und Rosenhorn, Schreckhörner, Eiger und Mönch sowie das Grindelwaldtal und zahlreiche Gipfel der Voralpenkette.

💡

Die schöne Glecksteinhütte (2.317 m) ist idealer Ausgangspunkt für weitere Touren und man kann sich hier von den sympatischen Hüttenwirten Rosmarie und Christian Bleuer so richtig verwöhnen lassen. Besonders zu empfehlen ist der Hackbraten mit Stock.

Anfahrt

Über Luzern oder Bern nach Interlaken und weiter nach Grindelwald zum Hotel Wetterhorn.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug bis Grindelwald und weiter mit dem Bus nach Meiringen bis „Abzweigung Gleckstein“ an der Grossen Scheidegg-Strecke.

Alternativ kann man ab Bahnhof Grindelwald den Ortsbus (Männlichenbahn-Oberer Gletscher Linie) nehmen und steigt von Oberer Gletscher (Hotel Wetterhorn) zur Hütte auf.

Glecksteinhütte im Herbst
Die Glecksteinhütte (2.317 m) steht hoch über Grindelwald auf einer Felskanzel. Im Rücken die Gletscher und die weißen Berggipfel, tief unten im grünen und weiten Tal der grosse Touristenort. Hat man einmal den technisch schwierigen und exponierten Hüttenweg hinter sich, genießt man die idyllische Berglandschaft der Berner Alpen.  1902 wurde die Hütte als Hotel eröffnet - später dann zur Hütte rück- bzw. umgebaut. Heute ist die gut ausgebaute SAC-Hütte eine moderne Bergunterkunft. Sie ist beliebtes Tagesziel für Touristen aus Grindelwald und dem Berner Oberland. Für Alpinwanderer dient sie als Stützpunkt für die anspruchsvollen Ausflüge zum Oberen Grindelwaldgletscher und auf das Chrinnenhorn. Das Wetterhorn, der Hausberg von Grindelwald, ist das beliebteste Hochtourenziel für Bergsteiger. Aber auch die Touren auf das Mittel- und Rosenhorn, Bärglistock, Klein und Gross Schreckhorn und die Gwächte sind Touren in eine abgeschiedene Bergwelt.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Waadt

Dent de Jaman

Dauer
2:15 h
Anspruch
T4 schwierig
Länge
5,1 km
Aufstieg
399 hm
Abstieg
399 hm
Wandern • Tirol

Schaufelspitze

Dauer
1:00 h
Anspruch
T4 schwierig
Länge
0,6 km
Aufstieg
183 hm
Abstieg
160 hm

Bergwelten entdecken