Capanna Cadlimo

2.570 m • Bewirtschaftete Hütte
Öffnungszeiten

Juni bis Oktober

Bewartet ab Ende Juni bis Anfang/Mitte Oktober. Ansonsten steht der Winterraum offen.

Telefon

+41 91 869 18 33

Homepage

http://cadlimohuette.ch/

Betreiber/In

Heinz Tschümperlin

Räumlichkeiten

Matratzenlager Winterraum
80 Schlafplätze 15 Schlafplätze

Details

  • Winterraum
  • Hunde erlaubt

Lage der Hütte

Die Cadlimohütte ist eine Schutzütte des Schweizer Alpen-Clubs (SAC) und liegt auf der Wasserscheide zwischen Nordsee und Mittelmeer. Die südliche Entwässerung erfolgt durchs Val Cadlimo, ins Val Medel und dem Rheinverlauf folgend in die Nordsee. Nördlich fliesst das Wasser durchs Val Canaria in die Leventina und via Ticino und Po in die Adria nahe Venedig. Die Landschaft ist geprägt von einer Vielzahl von Bergseen und traumhaften Ausblicken auf die Gipfel des Gotthard Massivs.

Rundtouren, ein breites Wanderwegenetz, wilde Übergänge, leichte Grat- und Gipfelbesteigungen, ein kleiner Klettergarten und Baden in einem der vielen Seen bilden das Hauptangebot der urigen Hütte. Unter Kennern gelten auch die Blumenvielfalt, die Mineralienvorkommnisse und die Geologie als äußerst interessant. Ein Naturdamm zum Stauen des Hütten- und Badesees, Slack Lines, Liegestühle und die gluschtige Speise- und Getränkekarte runden das alpine Angebot ab.

Wer den Badesee über die Slack Line zu überqueren schafft und das mit einem YouTube-Filmchen belegt, kann gratis übernachten. In der Regel wird er dabei von Steinböcken beobachtet die sich wohl insgeheim wünsche, dass Probanden baden gehen. An klaren Tagen reicht die Aussicht weit in die Südalpen, zu den hohen Bergen im Wallis und zum nahen Gotthard Massiv.

Leben auf der Hütte

Heinz Tschümperlin und sein Team bewarten die Hütte in den Sommermonaten und bieten ein reichhaltiges Speisenangebot zur Stärkung an. Neben hausgemachten Speisen steht auch eine üppige Weinkarte zur Verfügung. Frischer, knackiger Bio-Salat und Gemüse transportiert der Hüttenwirt jede Woche am eigenen Rücken auf die Hütte. 

Die Campanna Cadlimo ist bestens für Gruppen und Familien geeignet und bietet mit ihren großzügigen 4er, 5er und 10er Zimmern ausreichend Platz für längere Aufenthalte. Für Männer und Frauen gibt es jeweils eine Dusche. Der separate Raum für Hüttenbesucher mit Hunden wird seit Frühling 2019 dank einer neuen, leistungsfähigen Solaranlage ebenfalls beheizt.

Die schöne Sonnenterrasse lädt zum Verweilen nach einer anstrengenden Bergtour ein und der kühle Bergsee nahe der Hütte ist bestens zur Abkühlung geeignet.

Gut zu wissen

Ab Saisonende steht ein Winterraum mit 15 Schlafplätzen und Kochgelegenheit zur Verfügung. Fliessend Wasser gibt es keines in der Hütte. Die Toiletten sind draussen, etwas von der Hütte entfernt. Slackline beim Badesee. Einfacher Klettergarten in der Nähe. Fast täglich kommen Steinböcke zur Hütte. Pflegeleichte Hunde sind gegen Voranmeldung herzlich willkommen.

Touren in der Umgebung

Bochetta di Föisc (2.122 m), Piz Blas (3.019 m), Piz Borel (2.952 m), Piz Ravetsch (3.007 m), Piz Barbarera (2.804 m), Vier-Quellen-Weg

Anfahrt

Über Schwyz, Andermatt (Gotthardpass) oder Bellinzona nach Piotta zur Talstation der Standseilbahn.

Parkplatz

Standseilbahn Parkplatz

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug bis nach Airolo und von dort mit dem Postauto weiter. In Piotta muss man von der Haltestelle bis zur Talstation der Ritombahn etwa zehn Miunten gehen. Mit der steilsten Standseilbahn Europas mit bis zu 87,8% Steigung überwindet man knapp 800 Hm und erreicht die Bergstation Piora beim Ritomsee.

Die Bergseehütte ist eine Schutzhütte des Schweizer Alpenclubs SAC (Sektion Angenstein) und liegt am Ende des Göschenertals (Urner Alpen). Sie ist Ausgangspunkt zahlreicher Sommer- und Wintertouren auf das Sustenhorn (3.503 m) und die sie umgebenden Gipfel und Gletscher. Der Blick nach Westen gen Dammastock ist umwerfend. Das geräumige Haus hat für 65 Gäste Platz und ist in traditioneller Bauweise errichtet.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Die Chelenalphütte (Kehlenalphütte) ist eine Schutzhütte des Schweizer Alpenclubs SAC (Sektion Aarau) und liegt am Ende des Göschenertals (Urner Alpen). Sie ist schon seit über einhundert Jahren Ausgangspunkt zahlreicher Sommer- und Wintertouren auf das Sustenhorn (3.503 m) und die sie umgebenden Gipfel und Gletscher. Ebenfalls ist sie Teil des Fünf-Hütten-Panoramaweges.  Das steinerne Haus ist in traditioneller Bauweise errichtet, wurde aber 1990 umfassend saniert.  Im Winter ist die Hütte ein äußerst beliebtes Etappenziel auf der aussergewöhnlichen Ski Tour „Urner Haute Route“. Von der Hütte genießt man einen eindrucksvollen und unvergesslichen Ausblick auf die wilde Berglandschaft des Chelenalptals.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hütte • Tessin

Capanna Adula (2.012 m)

Die Capanna Adula ist eine Schutzhütte des Schweizer Alpen Clubs in den Tessiner Alpen. Sie wurde bereits im Jahre 1924 im Val Carassino, östlich des Rheinwaldhornes, auf einer Geländeterrasse über dem Val di Soi, einem östlichen Seitental des Bleniotales auf 2.012 m Höhe errichtet. Ihren Namen verdankt die Hütte dem höchsten Gipfel der Adula-Alpen, dem Rheinwaldhorn, im Tessin Adula genannt. Die Hütte befindet sich auf einer Höhe von 2.012 m und liegt oberhalb von Dangio-Torre im oberen Bleniotal im Kanton Tessin. Zahlreiche Wanderungen und Bergtouren machen diese Hütte zu einem idealen Ausgangspunkt. 
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken