Val Mora ab Buffalora

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 9:09 h 21,6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
776 hm 1.329 hm 2.337 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Wer schon mal in Kanada war, wird es gleich spüren und wer noch nicht dort war, bekommt es spätestens auf dieser herrlichen Wandertour zu spüren. Diese imposante Mischung aus Weite und schroffer Bergwelt wähnt einen in die ewigen Weiten der kanadischen Rocky Mountains. Man befindet sich jedoch in der prächtigen Bergwelt der Ortler- und Sesvennagruppe im schweizerischen Graubünden . 

Ausgehend von Buffalora führt die Route zuerst auf die Jufplaun-Ebene, bevor man den Übergang zum Val Mora erreicht. Steil hinab geht es in das wunderbare Tal mit beeindruckenden Ausblicken auf die umliegenden Gipfel und Wasserfällen. Tagesziel ist Valchava welches man über Döss Radond, vorbei an der Alp Praveder und Alp Clastras erreicht. 

💡

Für eine erste Rast bietet sich das  Berggasthaus Buffalora an. Auf der Sonnenterrasse kann man Energie für den weiteren Weg tanken. 

Anfahrt

Von Norden
Über Landquart – Klosters per Autoreisezug durch den Vereinatunnel (Selfranga - Sagliains) oder über den Flüelapass und den Ofenpass bis Buffalora

Von Osten
Via Landeck (AUT) in Richtung St. Moritz auf der H27 bis Zernez und dann über den Ofenpass bis Buffalora

Von Süden
Via Reschenpass (Nauders-Martina) ins Val Müstair über den Ofenpass bis Buffalora

Parkplatz

Kostenlose Parkplätze in Buffalora

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Rhätischen Bahn (von Chur, Landquart/Prättigau oder aus dem Oberengadin) stündlich bis zum Bahnhof Zernez

Mit dem PostAuto ab Zernez oder Mals stündlich bis zur Haltestelle Buffalora P10

Wandern • Graubünden

Lai da Rims

Dauer
8:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
21,4 km
Aufstieg
1.568 hm
Abstieg
1.556 hm
Wandern • Graubünden

Fuorcla Champatsch

Dauer
7:18 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
18 km
Aufstieg
694 hm
Abstieg
1.199 hm

Bergwelten entdecken