Von Evolène nach Arolla

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 6:00 h 14,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.290 hm 660 hm 2.293 m

Bis in den innersten Winkel des Val d’Hérens: Es gibt selbst im Wallis nur wenige Ortschaften, die auf einer Nahdistanz ein vergleichbar alpines Flair besitzen wie Arolla. Auf 2.000 Metern liegt es natürlich schon sehr hoch. Eingerahmt wird Arolla von charismatischen Dreitausendern wie dem Mont Collon, dem Pigne d’Arolla oder der Aiguille de la Tsa.

Eine Wanderung von Evolène bis in den Talschluss kann eine höchst beglückende Angelegenheit sein, wobei man sich mit Vorteil an die vormittags sonnenverwöhnte westliche Talflanke begibt. Dort warten zahlreiche liebreizende Flecken, zunächst inmitten gebietstypischer Maiensäße und Alpareale und im weiteren Verlauf dann speziell am zauberhaften Lac Bleu. Der Bergsee ist auch ein beliebtes Ziel einer Kurzwanderung.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Höhenwege im Wallis: 40 großartige Panoramatouren für 1 bis 2 Tage“ von Mark Zahel, erschienen im Bergverlag Rother. 

Eine Einkehr bietet sich nur an den Orten am Anfang und am Ende der Wanderung an. 

Der Weg von Evolène nach Arolla nimmt immerhin sechs Stunden und damit einen vollen Tagesmarsch in Anspruch. Gekoppelt mit einer weiteren Wanderung ließe sich somit das gesamte Val d’Hérens von Norden her bis in den innersten Winkel kennenlernen. Dahinter regieren nur noch Fels und Eis – was für eine Kulisse!

Anfahrt

Ausgangspunkt: Evolène, 1.371 m, Hauptort im Val d’Hérens, das bei Sion vom Rhonetal abzweigt.

Endpunkt: Arolla, 2.006 m, im hinteren Val d’Herens (Val d’Arolla).

Öffentliche Verkehrsmittel

Postautolinie von Sion ins Val d’Hérens, über Evolène und Les Haudères bis zum Endpunkt Arolla.

Wandern • Tessin

Pilone

Dauer
6:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
12,9 km
Aufstieg
1.246 hm
Abstieg
1.246 hm

Bergwelten entdecken