Wanderung zur Saarbrücker Hütte von Monbiel (CH)

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 5:40 h 14,2 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.470 hm 240 hm 2.773 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Wandern • Vorarlberg

Rossberg

Anspruch
T2
Länge
14,2 km
Dauer
6:24 h

Die Saarbrücker Hütte (2.538 m), auf der Südostgratschulter des Kleinlitzners (2.783 m) gelegen, gilt als höchstgelegene Schutzhütte im Silvrettagebirge in Tirol. Die Lage bietet dem Besucher nicht nur ein herrliches Bergpanorama sondern auch einen idealen Ausgangspunkt für die Besteigung von nicht weniger als vier Dreitausendern in unmittelbarer Nähe. Desweiteren befindet sich am Kleinlitzner ein ideales Kletter-Übungsgelände im unteren Schwierigkeitsbereich (2 - 5) direkt vor Ort.

💡

Die Saarbrücker Hütte ist der ideale Ausgangspunkt für eine Überschreitung der Litzner-Seehorn-Gruppe, mit dem Großen Seehorn (3.121 m) und dem Großlitzner (3.109 m), die als schönstes Gipfelpaar der Silvretta gelten.

Anfahrt

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln bis Klosters-Platz, von hier aus mit dem Ortsbus Linie 232 nach Monbiel.

Parkplatz

Gebührenpflichtiger Parkplatz am Ende des Dorfes Monbiel

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise über die Autobahn A13 bis Landquart, weiter auf der Nationalstraße 28 ins Prättigau nach Klosters-Platz; von hier aus fährt man auf der Monbielerstraße zum Parkplatz am Ende von Monbiel.

Saarbrücker Hütte
Hütte • Vorarlberg

Saarbrücker Hütte (2.538 m)

Die Saarbrücker Hütte (2.538 m) ist die höchstgelegene Hütte im Vorarlberger Teil des Silvrettagebirges. Die umliegenden Dreitausender (z.B. Großer Litzner oder Kleines und Großes Seehorn) sind vor allem etwas für Bergsteiger mit Klettererfahrung. Direkt vor der Hütte befindet sich ein Kletterübungsgelände, der Kleinlitzner. Auch Mountainbiker finden hier wunderbare Routen. Im Sommer lohnt sich ein Bad im nahegelegenen Vermunt-Stausee. Die Zustiege sowie viele der Wanderrouten sind auch für Familien mit Kindern ab acht Jahren geeignet. Im Frühjahr schätzen Tourengeher die Silvretta-Durchquerung und die bis Ostern schneesicheren Abfahrten.
Geöffnet
Apr - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Seetalhütte
Hütte • Graubünden

Seetalhütte (2.065 m)

Die Seetalhütte ist eine Schutzhütte des Schweizer Alpenclubs SAC (Sektion Prättigau) und befindet sich östlich von Klosters in einem unberührten Seitental der Silvretta im Kanton Graubünden. Die recht kleine Hütte (12 Schlafplätze) ist im Winter nur als Notunterkunft zu nutzen, im Sommer eine Selbstversorgerhütte.  Direkt unter einem Felsen versteckt hat die Hütte ihren besonderen Reiz: Das Lager, der Essraum und die Küche sind in nur einem Raum untergebracht. Die Hütte liegt ca. zwei Kilometer von der österreichischen Grenze entfernt und eignet sich besonders im Sommer als optimaler Ausgangspunkt für Touren und Klettereien im westlichen Silvrettagebiet.  
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Selbstversorger
Wandern • Vorarlberg

Gamsfreiheit

Dauer
5:45 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
17,6 km
Aufstieg
1.385 hm
Abstieg
1.385 hm
Wandern • Graubünden

Muot la Sella ab Ardez

Dauer
6:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
16,5 km
Aufstieg
1.491 hm
Abstieg
1.491 hm

Bergwelten entdecken