16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich neues aus den Bergen
Anzeige

Wanderung zur Sarotlahütte von Bürserberg-Tschappina

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
2:03 h
Länge
4,2 km
Aufstieg
770 hm
Abstieg
– – – –
Max. Höhe
1.645 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Die Sarotlahütte liegt auf 1.645 m zu Füßen der Zimba im Vorarlberger Teil des Rätikons und gilt als idealer Ausgangspunkt für Wander- und Klettertouren. Das Sarotlatal - oberhalb des Brandnertales gelegen - ist ein Paradies für Naturliebhaber und Bergsteiger.

Von der Hüttenterrasse aus erschließt sich ein eindrucksvolles Gipfelpanorama und die gemütliche Gaststube bietet Platz für bis zu 40 Gäste.

💡

Die Sarotlahütte ist bekannt für hausgemachte Spezialitäten und die Verwendung regionaler Lebensmittel. Besonders beliebt ist der frisch gemachte Kaiserschmarrn mit Preiselbeeren.

Anfahrt

Bei Anreise über die Rheintal-Autobahn A14 (von Westen) bzw. die Arlberg-Schnellstraße S16 (von Osten) bei Bludenz die Ausfahrt Brandnertal nehmen und über die L82 nach Bürserberg fahren.

Parkplatz

In Bürserberg-Tschappina gibt es keinen öffentlichen Parkmöglichkeiten. Alternativ bietet sich der Hüttenzustieg über Brand mit ausreichend Parkmöglichkeiten bei den örtlichen Bergbahnen an.

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise mit Bus und Bahn nach Bludenz, ab hier verkehrt ein Linienbus ins Brandnertal.

Bergwelten entdecken