Wanderung zur Fridolinshütte von Tierfehd

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 4:00 h 8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.300 hm 40 hm 2.111 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Fridolinshütte (2.111 m) - über Alplandschaften nahe zum Gletscher. Wunderschöne Zugstiegstour zur Fridolinshütte in den Glarner Alpen. Die urige und kleine Hütte bietet traumhafte Ausblicke auf den mächtigen Tödistock und ist ein perfekter Ausgangspunkt für weitere Touren in den Schweizer Alpen.

💡

Badehose einpacken: ein kleiner Bergsee direkt bei der Fridolinshütte (2.111 m) sowie ein weiterer während des Aufstieges laden zu einer Abkühlung bei hochsommerlichen Temperaturen ein.

Anfahrt

Autobahn A3 von Zürich oder Chur, Ausfahrt Niederurnen/Klausenpass, ca. 30 Minuten bis Linthal/Tierfehd.

Parkplatz

Seilbahn Linthal/Tierfehd

Fridolinshütte
Hütte • Glarus

Fridolinshütte (2.111 m)

Die Fridolinshütte ist eine Schutzhütte des Schweizer Alpenclubs SAC (Sektion Tödi) und befindet sich im Süden des Kanton Glarus (Glarner Alpen). Die Fridolinshütte ist der Ausgangspunkt für die Besteigung des Tödi (3.614 m) über die Normalroute aus dem Osten.  Die kleine, urige Fridolinshütte wurde 1920 erbaut und ersetzte eine ältere Hütte aus dem Jahre 1890. Die „Terrasse“ vor dem Häuschen ist mit Blick auf den mächtigen Stock des Tödi umwerfend. Da schmeckt das Bier doppelt so gut! Trotz der abgelegenen Lage verfügt das Haus über Strom und Festnetztelefon.
Geöffnet
Mär - Aug
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken