Wanderung zur Wiesbadener Hütte vom Silvretta Stausee

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 4:00 h 7,1 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
430 hm 20 hm 2.493 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Der Aufstieg zur Wiesbadener Hütte (2.443 m) in der Silvrettagruppe in Tirol, in der Gemeinde Galtür und der Tourismusregion Paznaun, beginnt am nördlichen Ufer des Silvretta-Stausees.

Ist man bei der Hütte angelangt, kann man das fantastische alpine Panorama genießen.

💡

Die Wiesbadener Hütte auf 2.443 m bietet 80 Betten und 100 Lager und ist Ausgangspunkt für viele Touren sowohl im Winter als auch im Sommer.

Anfahrt

Mit dem Auto durch das Montafon, am Ende über die Silvretta-Hochalpenstraße (Maut) auf die Bielerhöhe.

Parkplatz

Parkmöglichkeiten entlang der Passhöhe.

Öffentliche Verkehrsmittel

Schnellzugstation in Bludenz - Montafonerbahn von Bludenz nach Schruns ca. 20 min. - weiter mit dem Postbus bis nach Partenen oder bis zur Bielerhöhe. 

Wiesbadener Hütte
Hütte • Vorarlberg

Wiesbadener Hütte (2.443 m)

Eindrucksvoll gelegen am Ende des Ochsentales in der Silvretta in Vorarlberg, zieht die Hütte auf 2.443 m Wanderer und Kletterer nicht zuletzt wegen des eindrucksvollen Panoramas an. 200 m von der Hütte entfernt befindet sich ein Klettergarten, auf dem sich auch Anfänger versuchen können. Beliebt auch bei Mountainbikern. Im Winter locken atemberaubende Skitouren.
Geöffnet
Mär - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Tirol

Arlenweg

Dauer
3:30 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
6,9 km
Aufstieg
370 hm
Abstieg
370 hm
Wandern • Vorarlberg

Parpfienzrundweg

Dauer
3:30 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
8,4 km
Aufstieg
510 hm
Abstieg
510 hm
Wandern • Trentino-Südtirol

Watles

Dauer
3:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
7 km
Aufstieg
417 hm
Abstieg
417 hm

Bergwelten entdecken