Wanderung zur Treschhütte vom Oberalppass

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 3:00 h 8,1 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
442 hm 1.005 hm 2.478 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Schöne Wanderung in den Glarner Alpen: Der Zustieg zur Treschhütte (1.475 m) im Kanton Uri bietet eine herrlichen Blick auf das Panorama der Glarner Alpen. Auch wenn nur knapp 500 Hm im Aufstieg zu bewältigen sind, braucht man für die Tour Trittsicherheit und alpine Erfahrung mitbringen.

💡

Bei Schnee ist dieser Anstieg heikel und sollte nicht begangen werden. Der Zustieg von Gurtnellen auf die Treschhütte (1.475 m) ist eine gute Alternative.

Anfahrt

Mit dem Auto oder dem Zug von Sedrun oder Andermatt bis zum Oberalppass fahren.

Parkplatz

Am Oberalppass

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Matterhorn-Gotthard-Bahn von Sedrun oder Andermatt bis zur Station Oberalppass fahren.

Treschhütte
Die Treschhütte, eine Hütte der Sektion Am Albis des Schweizer Alpen-Clubs (SAC), liegt auf 1.475 m im malerischen Fellital, umgeben vom imposant aufragenden, 3.073 m hohen Bristen, in den Glarner Alpen im Schweizer Kanton Uri.  Ausgehend von der Ortschaft Gurtnellen ist die Hütte auch für kleine Kinder und Genusswanderer über die landschaftlich lohnende Zustiegswanderroute durch das zum Etzlital parallel verlaufende Fellital erreichbar. Die Hütte fügt sich von Bäumen gesäumt in die Berglandschaft. Hier kann man nach einem nur zweieinhalbstündigen Zustieg in ruhigem Bergambiente entspannen. Ein beliebtes Ausflugsziel ist der im Westen gelegene Hausberg der Treschhütte – das Taghorn / Fellihorn mit seinen 2.125 m. Ausgehend vom Fellital sind der Oberalppass, die Fellilücke, die Pörtlilücke und die Etzlihütte beliebte Ziele für Bergwanderer und Schitourengeher. Aber auch Bergsteiger mit gemäßigten Alpinkletteravancen finden in diesem Gebiet ihr Terrain.   Für Kinder ist das Fellital ein kleines Naturparadies, das zum spielerischen Entdecken der Natur in einer steinigen, bewaldeten und vom Fellibach durchzogenen Berglandschaft einlädt. 
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken