Wanderung zur Capanna Adula von der Staumauer Luzzone

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:30 h 9,5 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
597 hm 180 hm 2.012 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Vom Luzzone-Stausee wandert man durch das stille Val di Carassino zur Capanna Adula SAC (2.012 m). Benannt ist die Hütte nach dem Rheinwaldhorn, italienisch Adula, der höchsten Erhebung des Tessin. Die Wanderung führt gemütlich durch einsame Almen und Bergwiesen oberhalb der Waldgrenze.

💡

An der Staumauer von Luzzone wurde im Jahr 1999 die längste künstliche Kletterroute der Welt mit 163 Metern (fünf Seillängen) und über 650 Klettergriffen angebracht. Die Schwierigkeiten liegen bei 6+/7-, die Route ist mit Bohrhaken in 3-4 Meter Abstand gesichert. Die Nutzung der Wand ist gebührenpflichtig.

Anfahrt

Über die A2, Ausfahrt Biasca, auf der Hauptstrasse über Malvaglia nach Olivone. Durch einen Tunnel nach Campo (1215 m). Von dort zur Luzzone-Staumauer.

Parkplatz

Parkplatz bei der Luzzone-Staumauer.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis Biasca und mit dem Postauto nach Olivone-Ghirone. Samstag und Sonntag ab Ende Juni  An- und Rückfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln Ghirone-Luzzone und zurück. 

Capanna Adula
Hütte • Tessin

Capanna Adula (2.012 m)

Die Capanna Adula ist eine Schutzhütte des Schweizer Alpen Clubs in den Tessiner Alpen. Sie wurde bereits im Jahre 1924 im Val Carassino, östlich des Rheinwaldhornes, auf einer Geländeterrasse über dem Val di Soi, einem östlichen Seitental des Bleniotales auf 2.012 m Höhe errichtet. Ihren Namen verdankt die Hütte dem höchsten Gipfel der Adula-Alpen, dem Rheinwaldhorn, im Tessin Adula genannt. Die Hütte befindet sich auf einer Höhe von 2.012 m und liegt oberhalb von Dangio-Torre im oberen Bleniotal im Kanton Tessin. Zahlreiche Wanderungen und Bergtouren machen diese Hütte zu einem idealen Ausgangspunkt. 
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Adula Hütte
Am Ende des schönen Val Carassina, im Bleniotal, geht es noch ein letztes Stück hinauf, wo man schließlich auf 2.393 m die Adula Hütte erreicht. Eingebettet in eine traumhafte Gipfellandschaft, ist sie ein Ziel für die ganze Familie. Die Hütte liegt am Fuße der Cima della Negra und somit am Weg zum Bresciana Gletscher, dessen Gipfel 3.402 m misst. Der Adula (auf deutsch: das Rheinwaldhorn) ist zwar der höchste Gipfel des Tessins, aber trotzdem auch für Anfänger unter den Bergsteigern ideal. Die Adula Hütte UTOE (Unione Ticinese operaio escursionisti) wurde 1923 als Schutzhütte für alle Bergfreunde gegründet, die die alpine Umgebung geniessen wollten.
Geöffnet
Jun - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken