Ignatiusweg - Etappe 2: Von Zumarraga nach Arantzazu

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig – – – – 21,4 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
920 hm 570 hm 1.255 m

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
  • Einkehrmöglichkeit

„Wir müssen uns mit der Zucht des inneren Menschen viel mehr Mühe geben als mit der des äußeren; der Geist ist kostbarer als das Gebein.“

„Wer darf hinaufziehn zum Berg des Herrn, wer darf stehn an seiner heiligen Stätte? Der reine Hände hat und ein lauteres Herz, der nicht betrügt und keinen Meineid schwört“ (Ps 24,3–4).

Etappe 2 des Ignatiusweges führt von Zumarraga nach Arantzazu im spanischen Baskenland. Der Aufstieg auf den Biozkornia-Pass ist schweißtreibend, dafür wandert man durch eine abwechslungsreiche Landschaft und passiert viele historisch interessante Ortschaften.

💡

Die Beschreibung dieser Etappe stammt aus dem Buch "Der Ignatiusweg - von Loyola über Saragossa nach Manresa" von José Luis Iriberri SJ und Chris Lowney, erschienen im Tyrolia Verlag.

Für Radfahrer: Der Wanderweg über den Biozkornia-Pass ist für Fahrräder nicht geeignet. Sie nehmen in Telleriarte die Straße, die über Oñate nach Arantzazu führt. Da auch die dritte Etappe von Arantzazu nach Araia über die Berge führt und mit dem Fahrrad nur schwer zu bewältigen ist, kann auch der Weg über Beasain und Altsau nach Araia eine Alternative für Radfahrer sein, welche die Berge meiden wollen.

Zumarraga: km 0 Kirche von Legazpi: km 5,1

Telleriarte: km 8,3 Brinkola: km 9,7

Stausee: km 11,2 Bergpass Biozkornia: km 16,6

Arantzazu: km 21,4

Dauer
7:45 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
22,9 km
Aufstieg
853 hm
Abstieg
853 hm

Bergwelten entdecken