Ignatiusweg - Etappe 3: Von Arantzazu nach Araia

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig – – – – 18 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
750 hm 860 hm 1.225 m

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
  • Einkehrmöglichkeit

„Wer eine Weile intensiv lebt, gelangt überraschend schnell zu einem Grad der Tugend, wie ihn ein träger Mensch nach vielen Jahren noch nicht erreicht.“

„Denn ich bin der Herr, dein Gott, der deine rechte Hand ergreift und der zu dir sagt: Fürchte dich nicht, ich werde dir helfen“ (Jes 41,13).

Etappe 3 des Pilgerwegs durch das spanische Baskenland führt hinauf zur Schutzhütte von Urbia und duch den Nationalpark von Aizkorri-Artz, wo sich mit dem Aitxuri (1.551 m) die höchsten Gipfel der Wasserscheide zwischen Kantabrischem Meer und Mittelmeer erheben.

💡

Die Beschreibung dieser Etappe stammt aus dem Buch "Der Ignatiusweg - von Loyola über Saragossa nach Maresa" von José Luis Iriberri SJ und Chris Lowney, erschienen im Tyrolia Verlag.

Für Radfahrer: Etappe mit Schwierigkeit, man muss das Fahrrad an der Steigung schieben. Wie in der Beschreibung ausgeführt, gibt es zwei Möglichkeiten:

a) auf dem Waldweg:

Arantzazu km 0; Schutzhütte von Urbia km 5; Araia: km 17

b) auf dem breiten Weg:

Arantzazu km 0; Schutzhütte von Urbia km 5; Ebene von Zumarraundi: km 12; Araia: km 18

Wandern •

Ruta del Cares

Dauer
6:45 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
21 km
Aufstieg
661 hm
Abstieg
661 hm

Bergwelten entdecken