16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Vinschger Höhenweg - Etappe 2: St. Martin im Kofel - Tanas/Laas

Vinschger Höhenweg - Etappe 2: St. Martin im Kofel - Tanas/Laas

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Wandern

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
8:00 h
Länge
24,6 km
Aufstieg
1.040 hm
Abstieg
1.220 hm
Max. Höhe
1.774 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Die 2. Etappe der Wanderung am Vinschger Höhenweg in Südtirol, führt von St. Martin in Kofel zum Weiler Tanas, oberhalb von Laas. Dieser Streckenabschnitt ist die Königsetappe der gesamten Tour, denn sie ist weitaus anspruchsvoller als alle anderen Abschnitte und verlangt etwas mehr Kondition. Der Weg führt vorbei an urigen Bergbauernhöfen am Sonnenberge an den südlichen Ausläufern der Ötztaler Alpen und und endet beim Gasthof Paflur, gerade oberhalb des kleinen Weilers Tanas.

Die zweite Etappe des Höhenweges ist weitaus anspruchsvoller als die vorhergehende. Neben einer langen Wegstrecke gilt es auch einiges an Höhe im Aufstieg sowie im Abstieg zu überwinden. Der Weg Nr. 14 führt zu Beginn zum Gehöft Egg (Einkehrmöglichkeit) und Forra und dann vorbei an verfallenen Bergbauernhöfen. Die Hofruinen Lagarund Zuckbühel mussten wegen der Wasserknappheit am Vinschger Sonnenberg aufgelassen werden.
Der Weg führt über die Rimpfhöfe und endet beim Gasthof Paflur, gerade oberhalb des kleinen Weilers Tanas/Laas.

Um die Königsetappe abzukürzen bietet sich der Abstieg nach Kortsch an. Vom Schloss Schlandersberg führt der Weg Nr. 5 über den Ilswaal zur St. Ägidiuskirche nach Kortsch. Aus den weitläufigen Kastanienhainen oberhalb von Kortsch ragt die kleine Kapelle heraus. Bekannt ist die Kapelle für das große Wandgemälde an der Außenmauer mit Fresken aus dem 13. Jahrhundert. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in Kortsch oder in Schlanders.

Nächste Etappe
Vinschger Höhenweg - Etappe 3: Tanas - Matschertal - Glieshof

💡

Ein früher Start ist angesagt, denn ein Großteil des Weges ist der intensiven Sonne am Vinschger Sonnenberg ausgesetzt.

Anfahrt

Brennerautobahn A 22 nach Bozen und weiter über die Schnellstraße nach Meran (MeBo) oder über den Reschenpass in den Vinschgau. Weiter über die Vinschgauer Staatsstraße nach Latsch bis zur Talstation der Seilbahn nach St. Martin im Kofel.

Parkplatz

Parkplatz an der Talstation der Seilbahn.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Bozen (internationale Züge halten hier). Weiter mit der Bahn nach Meran, mit der Vinschgerbahn bis nach Latsch. Mit der Seilbahn nach St. Martin im Kofel.

Bergwelten entdecken

d