Ramoljoch - Vent

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 9:20 h 15,3 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.360 hm 1.380 hm 3.170 m
Die Bergkette zwischen Gurgler und Venter Tal zu Durchschreiten gehört mit Sicherheit zu einen der schwereren Wanderungen in den südlichen Ötztaler Alpen in Tirol. In einsamer Natur und zwischen den Gletschern Ramolferner und Spiegelferner verläuft der Weg übers Ramoljoch nach Vent. Mit Blick auf die Gipfel der nördlichen Ötztaler, Stubaitaler und auch Südtiroler Berge aber ein echtes Highlight, wenn man die Berge liebt. 
💡
Auf der ersten Etappe kommt man am Ramolhaus vorbei. Dieses bietet einen Gepäcktransport an. Für weitere Informationen empfiehlt es, sich direkt an die Hüttenwirte zu wenden.

Anfahrt

A 12 bis zur Ausfahrt Ötztal. Weiter auf der B 186 nach Sölden und Zwieselstein. Von dort rechter Hand auf der Landesstraße durch das Ventertal bis nach Vent.

Parkplatz

Parkmöglichkeiten in Vent

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis Ötztal Bahnhof. Weiter mit dem Linienbus 4194 nach Sölden. Von Sölden verkehren regelmäßig (im Sommer stündlich) Linienbusse der Ötztaler Verkehrgesellschaften nach Vent.
Ramolhaus
Hütte • Tirol

Ramolhaus (3.006 m)

Das Ramolhaus steht auf 3.006 m und ist damit einer der höchstgelegenen Schutzhütten Tirols. Man erreicht das Haus am besten von Obergurgl bei Sölden. Der Zustieg und die umliegenden Wanderrouten sind mittel bis schwierig, beinhalten teilweise Klettersteigpassagen und eignen sich daher eher für erprobte Bergfreunde. Oben angekommen bietet sich die Möglichkeit, zahlreiche Dreitausender zu besteigen wie den Schalfkogel, den Kleinen, den Mittleren und den Großen Ramolkogel oder die Firmisanschneide.
Geöffnet
Jul - Sep
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Bayern

Bockkarkopf

Dauer
9:15 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
15,5 km
Aufstieg
1.650 hm
Abstieg
1.650 hm

Bergwelten entdecken