Genussvoll von Alm zu Alm im Navistal

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 4:30 h 14 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
800 hm 800 hm 1.970 m

Details

Beste Jahreszeit: März bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Rundtour

Die Rundwanderung in der Tiroler Tourismusregion Wipptal führt durch die ursprüngliche Almen- und Gebirgslandschaft im hinteren Navistal und gehört zu den prämierten Jubiläumswegen. Herrliche Ausblicke in die Tuxer Alpen, zu den Stubaier Alpen und hinunter in das Wipptal runden das Naturerlebnis ab. Forstwege wechseln einander ab mit Steigen durch Almengelände und Wiesen. Die Almenrunde führt über die Peeralm, die Vögeleralm, die Klammalm, die Poltenalm, die Stöcklalm und die Naviser Hütte, wobei eine Einkehr mit der Verkostung von kulinarischen Gaumenfreuden aus der Region nicht fehlen darf.

💡

Die Naviser Almenrunde ist auch eine schöne Mountainbike-Tour!

Anfahrt

Über die Brennerautobahn (A13) bis nach Matrei, dort über die Landesstraße ins Navistal und bis zum Parkplatz Schranzberg (Ausgangspunkt Naviser Hütte).

Parkplatz

Gebührenpflichtig

Peer Alm
Hütte • Tirol

Peer Alm (1.663 m)

Die urige Peeralm liegt im hinteren Navistal und ist ein idealer Ausgangspunkt für zahlreiche Bergtouren, Skitouren oder Schneeschuhwanderungen. Sie ist einfach zu erreichen und somit auch für Familien ein perfekt geeignetes Ausflugsziel. Von der Terrasse hat man einen herrlichen Ausblick auf die umliegende Berglandschaft. Im Winter ist die Alm vor allem für Rodler - es gibt eine hauseigene Rodelbahn - ein beliebter Einkehrort. Im Sommer bietet die Gegend zahlreiche Möglichkeiten für Bergwanderungen. Auch mit dem Mountainbike kann man hier die schöne Natur genießen.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Stöcklalm
Hütte • Tirol

Stöcklalm (1.882 m)

Die Stöckalm liegt auf 1.882 m Seehöhe in den Tuxer Alpen, direkt an der beliebten Naviser Almenrunde. Das aus Holz und Stein erbaute Gebäude befindet sich auf einem schönen Plateau weit oberhalb des Navistales, einem Seitental des Nordtiroler Wipptals und entspricht dem typischen Tiroler Almbild. Von der netten „Naturterrasse“ aus grünem Rasen sieht man bis hinüber zu den Stubaier Alpen mit namhaften Vertretern wie der Serles (2.717 m) oder dem Habicht (3.277 m). Die Stöcklalm ist bei Mountainbikern ein genauso beliebtes Einkehrziel wie bei gemütlichen Wanderern oder auch solchen, die etwas weiter wollen, denn von der Hütte kann man die Bergtour wenn man möchte bis in die Wattener Lizum, ins Schmirn- oder gar ins Zillertal fortsetzen!
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Bayern

Hinteres Hörnle 

Dauer
4:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
12,5 km
Aufstieg
860 hm
Abstieg
860 hm

Bergwelten entdecken