Marlinger Berg und Vigiljoch

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:40 h 12,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
580 hm 580 hm 1.791 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis November
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Rundtour

Eine mittelschwere Wanderung vom Marlinger Berg zum schön gelegenen Höhenkirchlein am Viglijoch an den Ausläufern der Ortler-Gruppe.
Die Tour führt durch ein vom Autoverkehr beruhigtes Gebiet und ist eine Zeitreise in die Kultur der „Sommerfrisch", jener Flucht vor der Hitze im Tal, wie sie in Südtirol seit vielen Jahrhunderten gelebt wird. 

💡

Seilbahn auf das Vigiljoch: Wer sich den Abstieg vom Vigiljoch erleichtern möchte, kann mit der Seilbahn nach Lana schweben. Die Bergstation liegt auf 1.486 m, die Talstation in Lana auf 300 m. Die Seilbahn wurde am 31. August 1912 nach den Plänen des Schweizer Bergbahnbauers Emil Strub von Walter Conrad aus Wien gebaut.

Anfahrt

Vom Brenner über Bozen: Autobahnausfahrt A22-Bozen Süd, weiter in Richtung Meran über die Schnellstrasse SS 38 MeBo bis zur Ausfahrt „Marling“. Dann weiter über die Etschbrücke Richtung Marling (Marling Dorf).

Vom Reschenpass: Im Ort Forst (Brauerei Forst) kurz vor Meran, rechts beschilderte Abfahrt nach Marling.

Parkplatz

Parkplatz beim Gasthof Eggerhof

Öffentliche Verkehrsmittel

Der nächstgelegene Eurocitybahnhof ist Bozen, von dort halbstündlicher Nahverkehrszug nach Meran (Taxistand) und Busverbindung nach Marling (Linie 212). Eine Haltestelle vor Meran liegt der Bahnhof Untermais, von dort hat man mit der Linie 212 eine regelmäßige Busverbindung nach Marling.

Wandern • Trentino-Südtirol

Ridnauner Höhenweg

Dauer
3:45 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
12,3 km
Aufstieg
551 hm
Abstieg
1.045 hm
Wandern •

Lago di Cancano

Dauer
3:40 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
11,9 km
Aufstieg
500 hm
Abstieg
360 hm

Bergwelten entdecken