Wanderung zur Rottalhütte von Stechelberg

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T4 schwierig 9:30 h 5,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.846 hm 1 hm 2.755 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Ausflug ins UNESCO-Weltnaturerbe Schweizer Alpen Jungfrau – Aletsch: Die Wanderung auf die Rottalhütte (2.755 m) im Berner Oberland ist ein schier senkrechter Aufstieg auf schmalen Pfaden von den Apfelbäumen zur Vegetationsgrenze, mitten hinein ins erste UNESCO-Weltnaturerbe der Alpen. Vom idyllischen Bergdorf Stechelberg am Eingang zum Hinteren Lauterbrunnental geht es knapp 2.000 Hm in die hochalpine Umgebung der herrlich gelegenen Rottalhütte.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Berner Oberland Ost: Interlaken – Grindelwald - Meinigen“ von Daniel Anker, erschienen im Bergverlag Rother.

Die Rottalhütte (2.755 m) ist ganzjährig geöffnet. Von Anfang/Mitte Juni bis Ende September ist sie an den Wochenenden von einem Sektionsmitglied des Schweizer Alpen Clubs bewirtschaftet. Getränke sind immer verfügbar und auf Anfrage sind auch Mahlzeiten erhältlich.

Anfahrt

Von Interlaken auf der Autobahn bis zur Ausfahrt Wilderswil fahren, dann weiter über Lauterbrunnen nach Stechelberg (910 m).

Parkplatz

Genügend Parkplätze bzw. Parkhäuser in Stechelberg (910 m) vorhanden.

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Interlaken Ost mit dem Zug nach Lauterbrunnen. Von dort mit dem Postauto nach Stechelberg.

Rottalhütte
Hütte • Bern

Rottalhütte (2.755 m)

Die Rottalhütte ist eine Berghütte des Schweizer Alpen Clubs im Kanton Bern und wird von der Sektion Interlaken betreut. Sie liegt im Lauterbrunnental, im Berner Oberland, auf 2.755 Metern Höhe und thront seit über 100 Jahren zu Füßen der imposanten Gipfel von Ebnefluh, Gletscherhorn, Rottalhorn und Jungfrau. 1907 wurde die Rottalhütte inmitten der beeindruckenden Landschaft des Rottalgletschers erbaut und 2013 letztmalig renoviert. Für Besteigungen der Jungfrau (4.158 m), des Gletscherhorns (3.983 m) und der Ebnefluh (3.962 m) ist sie ein idealer Ausgangspunkt. Der Zustieg von Stechelberg dauert etwa 5:30 Stunden und erfordert ausreichend Erfahrung, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, besonders im Winter, wenn der Hüttenweg von tiefem Schnee und Eis bedeckt ist.  
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Wallis

Barrhorn von Sänntum

Dauer
8:25 h
Anspruch
T4 schwierig
Länge
19,8 km
Aufstieg
1.760 hm
Abstieg
1.760 hm
Wandern • Graubünden

Piz Mitgel

Dauer
6:00 h
Anspruch
T4 schwierig
Länge
7,9 km
Aufstieg
1.788 hm
Abstieg
31 hm
Wandern • Graubünden

Piz Beverin ab Mathon

Dauer
8:15 h
Anspruch
T4 schwierig
Länge
15,7 km
Aufstieg
1.470 hm
Abstieg
1.470 hm
Wandern • Obwalden

Auf den Wissberg

Dauer
5:00 h
Anspruch
T4 schwierig
Länge
8,2 km
Aufstieg
1.585 hm
Abstieg
820 hm

Bergwelten entdecken