Auf den Prochenberg

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 2:25 h 11,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
700 hm 700 hm 1.111 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Wanderbares Mostviertel: Die Ausichtswarte auf dem Prochenberg (1.123 m) in den Ybbstaler Alpen in Niederösterreich ist immer einen Besuch wert. Diese Tour auf den Hausberg der Marktgemeinde Ybbsitz ist schön, abwechslungsreich und sehr beliebt.

Von oben bietet sich ein herrlicher Blick auf Schneeberg, Ötscher, Dürrenstein, Hochkar, Hochschwab, ins Gesäuse und die Hallermauern und ins Sengsengebirge.
💡
Die urige Prochenberghütte befindet sich am Gipfel des Prochenbergs und wird teilweise von ehrenamtlichen Mitarbeitern des Alpenvereins bewirtschaftet, die ihre Gäste mit einfachen Schmankerln aus der Region verköstigen. Kinder können sich am kleinen Spielplatz bei der Hütte austoben.

Anfahrt

Auf der A1 die Abfahrt Öd nehmen, weiter Richtung B1, links in Richtung Waidhofen/Ybbs abbiegen und dann den Wegweisern bis nach Waidhofen auf der B 121 folgen, dann den Wegweisern bis nach Ybbsitz folgen (B31, danach B22).

Parkplatz

Direkt in Ybbsitz

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Bahnhof Waidhofen/Ybbs mit der Buslinie MO3 bis nach Ybbsitz fahren.
Prochenberghütte
Hütte • Niederösterreich

Prochenberghütte (1.123 m)

Die Prochenberghütte steht auf dem Gipfel des Prochenbergs in den Ybbstaler Alpen im niederösterreichischen Mostviertel. Wir sind hier im Reich der "Schwarzen Grafen". So nannte man früher die Hammerherren, deren Wohlstand sich aus dem Betrieb von Hammerwerken zur Eisenverarbeitung nährte. Von der Aussichtswarte neben der Hütte schaut man nicht nur auf die unzähligen bewaldeten Erhebungen der niederösterreichischen Voralpen sondern auch auf den Ort Ybbsitz, die Eisenstraße und in deren Geschichte.   Die älteste Hütte des Alpenvereins in Niederösterreich wird von Mai bis Oktober von ehrenamtlichen Hüttenwirten und -wirtinnen sowie von deren Helfern betrieben, gepflegt und am Leben gehalten. Und zwar mit der Absicht, den Prochenberg als Ausflugs- und Tourenziel zu erhalten. Außerdem ist die Erhebung der liebste Ausguck der 3.500 Ybbsitzer, um in das Land rund um die Marktgemeinde hinauszusehen. Der Berg macht es einem einfach. Er ziert sich nicht wie andere Berge. Er ergibt sich seinen "Bezwingern" in Demut. Möglicherweise hat das mit den Pilgern aus Oberösterreich zu tun, die ihn auf ihren Wallfahrten nach Mariazell betend umrunden. 
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Niederösterreich

Maiszinken

Dauer
3:23 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
12 km
Aufstieg
474 hm
Abstieg
474 hm

Bergwelten entdecken