16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Grionkopf von der Sesvennahütte

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
ZS- anspruchsvoll
Dauer
2:30 h
Länge
5 km
Aufstieg
640 hm
Abstieg
1.190 hm
Max. Höhe
2.896 m

Details

Beste Jahreszeit: Januar bis April
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Großartige Skitour von der Sesvennahütte auf den Grionkopf an der Grenze zur Schweiz.
Der Grionkopf ist der best versteckteste Gipfel im Bereich der Sesvennahütte und ist landschaftlich ein absoluter Höhepunkt.

💡

Abfahrtsvariante: Bei sicheren Verhältnissen im Gipfelbereich entlang der Aufstiegsspur, danach nach Westen durch die breite Mulde abwärts zu zwei kleineren Almhütten (2.463 m), die inmitten eines Almbodens liegen. Nun wieder Ski auffellen und in südliche Richtung auf den breiten Rücken ansteigen (zur Aufstiegsspur). Von hier entlang der Aufstiegsspur hinab zum Schlinigpass.

Anfahrt

Von Süden (Bozen/Meran)
Auf der Vinschger Hauptstraße SS 38 bis Spondinig, dann SS 40 vorbei an Mals bis zur Ausfahrt Burgeis.

Von Norden (Reschenpass/Österreich)
Auf der Vinschger Hauptstraße SS 40 vorbei an den beiden Seen bis zur Ausfahrt Burgeis. Nun über Burgeis und am Kloster Marienberg, der Straße entlang nach Schlinig 1.710 m (Parkplatz)

Zustieg zur Sesvennahütte

Parkplatz

Parkplatz am Dorfanfang von Schlinig (1.710 m)

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Bus oder Zug von Meran bis Mals, dann weiter mit Bus nach Burgeis, von dort nach Schlinig.

Bergwelten entdecken