16.400 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Großer Ebenstein von der Jassingalm über die Russenstraße

Großer Ebenstein von der Jassingalm über die Russenstraße

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Skitouren

Anspruch
ZS- anspruchsvoll
Dauer
7:15 h
Länge
15,1 km
Aufstieg
1.350 hm
Abstieg
1.350 hm
Max. Höhe
2.123 m

Details

Beste Jahreszeit: Januar bis April
Dezember
Anzeige

Der Ebenstein (2.123 m) ist einer der markantesten und höchsten Gipfel im Hochschwab. Im Rahmen der hier beschriebenen Skitour erreicht man ihn von Süden aus, nutzt dabei die Russenstraße und überquert die Sonnschienalm, wo man mit der Sonnschienhütte eine schöne Einkehrmöglichkeit vorfindet. Der letzte Teil des Aufstieges auf den Gipfel muss meist ohne Ski zurückgelegt werden, dafür belohnt im Anschluss die Abfahrt mit weiten Hängen.

Von der Jassingalm folgt man der Forststraße (Russenstraße) bergauf. Nach ca. 15 Minuten zweigt man nach Querung der Brücke von der Forststraße in nordöstliche Richtung ins Gelände ab. Bei schlechten Schneeverhältnissen kann man auch alternativ der Forststraße weiter folgen. Man steigt östlich der vielen Kehren der Russenstraße im freien Gelände bergauf. Direkt unterhalb der Stallmauer folgt man der Forststraße bis ins flache Gelände der Sonnschienalm. Der Aufstieg zum Kl. Ebenstein erfolgt ca. 400 m westlich der Sonnschienhütte in freiem Gelände. Vorbei am Sonnscheinbründl geht man dem Gelände angepasst ständig auf den Gipfel des Kl. Ebenstein zu. Man umgeht diesen zum Schluss östlich um dann dem flachen Plateau bis zum Fuße des Gr. Ebensteins zu folgen. Hier wird meist ein Skidepot angelegt und der finale Gipfelanstieg zu Fuß unternommen. Der Aufstieg ist sehr steil und gute Trittsicherheit ist erforderlich.

Die Abfahrt erfolgt entlang des Aufstieges mit kurzem Abstecher zur Sonnschienhütte. Bei sicheren Lawinenverhältnissen kann über den Murmelboden zur Sonnschienhütte abgefahren werden (Gegenanstieg zur Hütte). Von der Sonnschienhütte muss man 10 Minuten einen Gegenanstieg mit Fellen in Kauf nehmen, bevor der letzte Teil der Abfahrt wieder entlang der Aufstiegsspur beginnt.

💡

Im Haringgraben nahe Tragöß liegt die Marienklamm, die im Winter eine beeindruckende Eiswelt bietet. Eiskletterer nutzen die vereisten Felsen gern für ihren Sport.
 

Anfahrt

Mit dem Auto von Osten/Westen kommend auf der Semmering Schnellstraße S6 oder von Süden auf der S35 bis nach Bruck a. d. Mur. Auf der B116 durch den Ort Richtung Norden und nach dem LKH auf der Landesstraße L111 nach Tragöß-Oberort. Im Ort links und am großen Parkplatz ein Ticket lösen, danach am Grünen See vorbei und bis zum Parkplatz Jassing auf der Forststraße weiter. Im Winter meistens Ketten nötig.

Parkplatz

Großer Parkplatz Jassing, gebührenpflichtig 2.5,- EUR pro PKW/Tag, 1,- für jeden weiteren Tag.

Öffentliche Verkehrsmittel

Bis Kapfenberg mit dem Zug und von dort bis Tragöß Oberort mit dem Bus (www.oebb.at). Distanz zum Startpunkt der Tour ca. 6 km.

Bergwelten entdecken