16.600 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Skitour zur Dümlerhütte von Roßleithen

Skitour zur Dümlerhütte von Roßleithen

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Skitouren

Anspruch
WS- mäßig
Dauer
2:20 h
Länge
5 km
Aufstieg
825 hm
Abstieg
– – – –
Max. Höhe
1.495 m

Details

Beste Jahreszeit: Januar bis März
Dezember
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg
Anzeige

Diese schöne Tour beginnt bei einem der ältesten Industriebetriebe Österreichs – der historischen Sensenschmiede von Roßleithen. Der Aufstieg führt durch den Wald und immer wieder entlang von Forststraßen. Es geht vorbei an der Roßleithen-Reitalm bis zur Dümlerhütte auf 1.495 m. Eine lohnende und bekannte Einsteigertour, die bei nahezu allen Verhältnissen machbar ist.

Wegbeschreibung
Vom Parkplatz muss man die Ski ein Stück entlang der Straße tragen, vorbei am blauen Industriegebäude - beide Straßen führen nach dem Gebäude wieder zusammen. Ab der Sensenschmiede kann man dann die Ski meist anschnallen.

Richtung Süden geht man nun hinein in den Graben zwischen Klammern und Präwald. Bald darauf quert man die Pießling und folgt dem Sommerweg über eine Forststraße weiter aufwärts. Bei der Materialseilbahn weist ein Wegweiser nach links auf den Anstieg zur Dümlerhütte.

Durch den Wald aufwärts trifft man wieder auf einen Forstweg. Diesem folgt man über die Serpentinen, bis man den Weg nach der längsten Serpentine Richtung Nordosten verlassen kann. Über den markierten Sommerweg erreicht man bald die Roßleitenreithalm.

Durch den hier bereits lichter werdenden Wald geht es weiter aufwärts. Richtung Süd-Südost quert man zweimal die Forststraße und erreicht die Tommerlalm. Weiter entlang des Sommerweges nach Süd-Südwest und nach dem flacheren Gelände mit vielen Büschen auf den Nordost-Rücken, der direkt hinauf zur Dümlerhütte führt.

Abfahrt
Abgefahren wird westlich der Dümlerhütte entlang des breiten Nordrückens. Bis zur zweiten Forststraße hat man freie Flächen und Waldschneisen. Danach nutzt man die Forststraße, die sich durch den Wald abwärts schlängelt. Beim Wegweiser „Materialseilbahn“ geht es scharf nach rechts und ab der Materialseilbahn entlang des Aufstiegsweges zurück zum Auto.

💡

Im Sommer lohnt der Weg zum nahen Pießling-Ursprung. Die größte Karstquelle der Ostalpen ist nur 30 Minuten vom Sensenwerk entfernt.

Anfahrt

Von der Pyhrnautobahn A 9 bei Windischgarsten abfahren und der Straße Richtung Windischgarsten etwa 700 m folgen. Schräg gegenüber einer Tankstelle (Lagerhaus) rechts abbiegen und dieser Straße bis Roßleithen folgen.

Parkplatz

Ausreichend Gratis-Parkplätze rechts und links der Bundesstraße in der Nähe des Sensenwerkes.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Pyhrnbahn bis Haltestelle Roßleithen, weiter von Roßleithen Bahnhaltestelle (Bundesstraße) bis Roßleithen Ortsmitte mit dem Bus (aktuelle Fahrplanauskunft siehe http://fahrplan.oebb.at)

Bergwelten entdecken