16.400 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Gustispitze von Gurnigel

Gustispitze von Gurnigel

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Skitouren

Anspruch
WS mäßig
Dauer
2:00 h
Länge
4 km
Aufstieg
530 hm
Abstieg
70 hm
Max. Höhe
2.034 m

Details

Beste Jahreszeit: Januar bis März
Dezember
Anzeige

Sehr schöne Skitour im Berner Oberland mit relativ wenig Zustieg aber viel Abfahrt. Ideale Tour für eine Anreise mit dem öffentlichen Verkehr von Bern. Die Tour führt hinauf zur Gustispitze - oder auch Chrummfadeflue genannt - mit 2.074 m, wobei die letzten Meter zum Gipfelkreuz drahtseilgesichert und ausgesetzt sind. Im Winter wird meist nur der Skigipfel (2.034 m) besucht.

Wegbeschreibung
Postauto von Thurnen bis Wasserscheidi. Flacher Anstieg bis Obernünnene und um den Grisberg auf den Alpstrassen. Kurze Abfahrt zum Gustiberg und dann steiler Aufstieg im Zick-Zack eher im nördlichen Teil des Steilhanges nahe des Grates hinauf zum Gustispitz oder, wie das Skitourenziel häufiger genannt, wird zur Chrummfadeflue.

Wer noch gerne etwas kraxelt kann vom Skigipfel zum Teil mit Drathseilen gesichert und etwas exponiert zum Gipfelkreuz gelangen. Tolle Aussicht über das Aare und Gürbetal, die Gantrischkette und ins Oberland.

Abfahrt nach Gustiberg via Oberwirtnere, links haltend einen Graben querend Richtung Tschingel hinab zur Skilifttalstation Langgrätli, der zum Ausgangspunkt zurückführt. Die Abfahrt über die Aufstiegsroute ab Gustiberg zur Wasserschiede ist flach und nicht lohnend. Bei der Bergstation auf der Wasserscheidi gibt es ein Restaurant.

Variante
Bei genügend Schnee kann die Abfahrt auch nach Blumenstein verlängert werden. Dazu zweigt man nach dem Wald von Oberwirtneren nach Osten ab und erreicht über die Alpen Langenegg, Weidli und Bodenhütte die Busstation in Blumenstein auf 659 m. Möglich ist auch die Schattseitenvariante über Buurst zu wählen.

Gut zu wissen
Mögliche Lawinengefahr bei der Querung in den steilen Hängen oberhalb des Gürbefalls, bei der Abfahrt vom Girisbergsattel zum Gustiberg und im Gipfelhang ist zu beachten.

💡

Häufig macht es Sinn, die 350 Hm des Gipfelhanges zwei Mal in Angriff zu nehmen, weil dieser Nordosthang oft gute Pulverschneeverhältnisse aufweist.

Öffentliche Verkehrsmittel

Ideale öV Tour ab Bern mit wenig Aufstieg und viel Abfahrt (Bern ab 8.12 und Wasserscheidi an 9.13 via Thurnen S44 und Postauto)

Bergwelten entdecken